Spielplan
Fanshop
Tabelle
Kader
>>> Fan Day: Jetzt DK-Option nutzen und Tickets sichern <<<

Vorbericht

EWE Baskets Oldenburg - SIG Strasbourg

Basketball Champions League: Start gegen SIG Strasbourg vor Rekord-Kulisse

16.10.2023

 Bild: Ulf Duda

Am Dienstag (20 Uhr) kehren die EWE Baskets Oldenburg auf das internationale Parkett zurück. Mit dem Heimspiel gegen SIG Strasbourg starten die Oldenburger in eine herausfordernde Gruppenphase der Basketball Champions League. Der Hunger der Fans auf europäischen Basketball ist in jedem Fall groß. 4.700 Tickets sind bereits verkauft, es wird mit über 5.000 Zuschauern in der Großen EWE Arena gerechnet – neuer Club-Rekord in der Basketball Champions League. Karten sind weiterhin unter ewe-baskets.de/tickets erhältlich.

Nicht immer ist ein voller Spielplan der Freund von Spielern und Coaches, nach Niederlagen wie der gegen München am Sonntagabend allerdings brennt eine Mannschaft auf die Gelegenheit, sich möglichst schnell zu beweisen. Es war nicht das verlorene Spiel, das Head Coach Pedro Calles besonders ärgerte, sondern die Art und Weise. Physisch und mental seien die Oldenburger nicht bereit gewesen, sagte der Spanier nach der Partie. Vor dem Auftakt gegen Strasbourg ist zu erwarten, dass diese Probleme thematisiert werden. Noch zu wechselhaft ist der Auftritt des Teams innerhalb der 40 Minuten und auch zwischen den Spielen.

Am Dienstag werden die Oldenburger mit hoher Energie auf dem Parkett stehen müssen, schließlich sind gerade Ausrutscher vor den eigenen Fans in der Gruppenphase zu vermeiden. Dies gilt noch mehr, weil die Gruppe der EWE Baskets mit Pinar Karsiyaka, SIG Strasbourg und Filou Oostende hervorragend besetzt ist. Die Basketball Champions League stufte die Mannschaft von Pedro Calles in ihrer Vorschau sogar als Außenseiter unter den vier Teams ein. Für das direkte Weiterkommen ins Achtelfinale benötigt es den Gruppensieg. Die Zweit- und Drittplatzierten haben die Chance, sich über ein Play-In noch zu qualifizieren.

Für den ersten Schritt werden die EWE Baskets großen Rückenwind der eigenen Fans spüren. Über 4.700 Tickets waren am Montag verkauft, am Dienstag werden mehr als 5.000 Fans in der Großen EWE Arena erwartet – eine neue Rekordkulisse für eine Oldenburger Partie in der Basketball Champions League und der zweitbeste Wert, den der BBL-Spitzenclub in einem europäischen Heimspiel erreichte. Lediglich gegen Promitheas Patras, als es im März 2020 um den Einzug in das Eurocup-Viertelfinale ging, waren mit 5.750 Zuschauern mehr Fans dabei.

Mit SIG Strasbourg treffen die EWE Baskets auf einen der Rekordteilnehmer der Basketball Champions League. Seit dem Start 2016 sind die Franzosen bei jeder Auflage dabei, standen 2021 im Halbfinale, dazu 2018 und 2023 im Viertelfinale. In dieser Spielzeit musste der zweimalige französische Pokalsieger sich qualifizieren, siegte Anfang Oktober im Finale der Qualifikationsrunde gegen das spanische Obradoiro.

Vor allem auf den kleinen Positionen verfügen die Gäste über enorme Qualität. Phil Booth kommt auf 14,2 Punkte und 3,5 Assists im Schnitt. Der physische Guard überzeugte in der Saison 2021/2022 in Belgien und sammelte in der vergangenen Saison für Buducnost Erfahrung im Eurocup. Neben ihm steht mit Quinton Hooker ein vom Syntainics MBC bekanntes Gesicht. Nach einer starken Saison in Deutschland spielte Hooker zwei Jahre in Israel und kommt nun für Strasbourg auf 10,3 Punkte, 3,0 Rebounds und 2,5 Assists im Schnitt. Dazu erreicht Chaundee Brown Jr. in seinem ersten europäischen Jahr bisher 11,8 Punkte pro Partie.

Wichtige Rollen übernehmen für die Gäste aber auch einige erfahrene französische Akteure. Paul Lacombe, spielt bereits seit über zehn Jahren regelmäßig im europäischen Wettbewerb von der Euroleague bis zur Champions League, kommt in dieser Spielzeit auf herausragende 13,8 Punkte, 8,0 Rebounds und 4,0 Assists. Leopold Cavaliere legt starke 13,5 Punkte und 5,5 Rebounds auf. Doch auch Hugo Invernizzi hat bereits mehrere Jahre Erfahrung in verschiedenen europäischen Wettbewerben gesammelt.



Tabelle

PL TEAM PKT
7Telekom Baskets Bonn40:28
8MHP RIESEN Ludwigsburg36:32
9EWE Baskets Oldenburg36:32
10Veolia Towers Hamburg34:34
11Bamberg Baskets30:38
12Basketball Löwen Braunschweig30:38

Nächstes Spiel


Stimmen zum Spiel

Pedro Calles (Head Coach EWE Baskets Oldenburg): „Es ist eine besondere und großartige Herausforderung, in diesem Wettbewerb spielen zu dürfen. Die Basketball Champions League wird immer stärker und hat besonders in den letzten drei Jahren eine enorme Entwicklung genommen. Wir müssen weiter daran arbeiten, unseren Stil, unsere Identität über 40 Minuten umzusetzen. Aktuell ist das Auf und Ab innerhalb des Spiels und zwischen den Spielen zu groß. Darauf müssen wir uns im Moment fokussieren. Wir müssen den Rhythmus und das Tempo kontrollieren und uns bei der Kontrolle des Rebounds steigern. Ich freue mich auf das erste internationale Spiel vor unseren Fans und freue mich, dass wir die Energie von über 5.000 Fans haben werden.“


Players to watch

Der Leader wird zum zweiten Mal in seiner Karriere in der BCL auf dem Parkett stehen. Russell wird für einen Erfolg von entscheidender Bedeutung sein.
Französische Team bringen häufig große Athletik auf das Parkett. Der perfekte Gegner für den Oldenburger Center, um sein großes Potenzial zu zeigen.
Schoormann hatte bisher einen guten Start in Oldenburg, zeigt sich engagiert, präsent, trifft den Distanzwurf und verteidigt stark.