>>> Fan Day: Jetzt DK-Option nutzen und Tickets sichern <<<

NEWS

Baskets Juniors wollen Heimserie ausbauen

12.10.2023

 Bild: Erik Hillmer

Die Baskets Juniors / TSG Westerstede wollen am Samstag (18.30 Uhr) in der Hössensporthalle in Westerstede ihren erfolgreichen Saisonstart weiter ausbauen. Dann sind die in dieser Saison noch sieglosen Rendsburg Twisters zu Gast.

Unterschätzen sollten die Baskets Juniors ihren Kontrahenten allerdings nicht, schließlich trafen die Twisters bisher auf Teams, die man im oberen Tabellenbereich erwarten kann, zeigten zudem offensiv solide Vorstellungen. In der Defensive liegt die Problemzone der Gäste, die bisher mit 93 Punkten im Schnitt die schwächste Verteidigung der 1. Regionalliga Nord stellen und auch im Kampf um die Rebounds Schwächen zeigen.

Mit dem direkt vom College gekommenen Forward Josh Meyer, der 19,7 Punkte und 6,0 Rebounds pro Partie auflegt und dem bereits seit vielen Jahren für Rendsburg auf dem Parkett stehenden Hennig Rixen (15,0 Punkte, 4,5 Rebounds) steht trotzdem hohe individuelle Qualität auf dem Parkett.

Der Blick auf die Baskets Juniors zeichnet hingegen ein anderes Bild. Die Mannschaft von Head Coach Artur Gacaev zeigte drei offensiv überragende erste Partien, erzielte 89 Punkte im Schnitt und ist damit Ligaspitze. Das gilt auch für starke 65,6 Prozent Zweierquote, 19,7 Assists und 51,6 Prozent Wurfquote aus dem Feld.

Spürbar wird hier, dass die Baskets Juniors mit Carrington Wiggins einen Anführer haben, der trotz seiner individuellen Scoring-Fähigkeiten den Ball in Bewegung bringt und damit seine Mitspieler besser macht. Gleichzeitig haben die Oldenburger ihr Potenzial noch nicht ausgeschöpft, beginnen schließlich erst in dieser Phase gemeinsam zu trainieren, taktisch und im Zusammenspiel dürften also weiter Steigerungen möglich sein.

„Rendsburg bedeutete für uns in den letzten Jahren immer schwere Spiele. Einer hat es meistens geschafft, seine individuellen Fähigkeiten auf das Spielfeld zu bringen, also sollten wir den Gegner auf keinen Fall unterschätzen. Im letzten Jahr haben wir keine Heimstärke etablieren können. Am Samstag wollen wir in eigener Halle ungeschlagen bleiben“, so Head Coach Artur Gacaev, der mit seiner Mannschaft die Heim-Bilanz aus dem Vorjahr bereits gegen Rendsburg übertreffen kann.