Spielplan
Fanshop
Tabelle
Kader
>>> Fan Day: Jetzt DK-Option nutzen und Tickets sichern <<<

Vorbericht

Basketball Löwen Braunschweig - EWE Baskets Oldenburg

EWE Baskets vor Saisonstart in Braunschweig

27.09.2023

 Bild: Ulf Duda

Am Freitag (18.30 Uhr) starten die EWE Baskets Oldenburg in ihre mittlerweile 24. Saison in der easyCredit BBL. Dann ist die Mannschaft von Head Coach Pedro Calles zum Niedersachsenduell zu Gast bei den Basketball Löwen Braunschweig. Alle Spiele der easyCredit BBL werden live bei Dyn übertragen: ewe-baskets.de/dyn-abos

Es ist der Moment, in dem alle Teams der BBL Farbe bekennen müssen. Einschätzungen von Experten oder Niederlagen in Vorbereitungsspielen haben keine Bedeutung mehr, wenn die Hauptrunde startet. Nach der Niederlage beim Fan Day hatten die Oldenburger knappe zwei Wochen, in denen die Mannschaft von Pedro Calles mit guter Trainingsarbeit die Entwicklung voranbringen konnte.

Am Freitag werden die EWE Baskets nun auf einen Gegner treffen, der durchaus mit einer gewissen Zuversicht in die Saison geht. Auf eine mehr als solide Vorbereitung, in der die Braunschweiger sich immer weiter steigerten, folgte ein souveräner Erfolg im Pokal in Tübingen. Hinzu kommt, dass die Euphorie des WM-Titels besonders auf die Basketball Löwen abstrahlt. WM-MVP Dennis Schröder ist nicht nur in Braunschweig aufgewachsen, sondern mittlerweile Besitzer der Basketball Löwen. Am Freitag wird der Weltmeister gemeinsam mit dem WM-Pokal in der gut gefüllten Volkswagen Halle dabei sein. Alleine werden sich die EWE Baskets allerdings nicht gegen ihren Gegner stemmen müssen. Mehr als 150 Fans werden angeführt vom Fanclub Thunderstorm Oldenburg ihr Team nach Braunschweig begleiten und mit voller Energie hinter den Oldenburgern stehen.

In der vergangenen Saison mussten die Basketball Löwen sich lange gegen den Abstieg aus der BBL wehren, retteten sich am Ende auf den 14. Platz. Abgänge von David Krämer und Robin Amaize schwächten zudem die deutschen Positionen. Als Folge passten die Gastgeber ihre Strategie der vergangenen Jahre an und werden mit sechs Ausländern in die Saison starten.

Dennoch bleiben die deutschen Positionen gut besetzt. Brandon und Nicholas Tischler bewiesen sich schon in der letzten Saison als athletische und gute Verteidiger, die auch im Rebounding und im Fastbreak Akzente setzen. Dazu dürfte auch die Rolle von Sananda Fru noch einmal wachsen. In Ferdinand Zylka, der einstmals bei ALBA BERLIN ausgebildet wurde, kehrte einer der besten Scorer aus Belgien in die BBL zurück.

Mit Jilson Bango gelang es zudem, einen Center zu halten, der mit seiner Athletik und Entwicklung in der vergangenen Saison beeindruckte und 9,8 Punkte (6,5 Rebounds) im Schnitt auflegte. Dazu kombinieren die Braunschweiger neben Fru zwei Nationalspieler. Der ebenfalls extrem athletische Amar Sylla wurde zeitweise im Nachwuchsprogramm von Real Madrid ausgebildet, überzeugte dann in Litauen, konnte sich in der vergangenen Saison in der ACB bei Betis Sevilla aber nicht nachhaltig durchsetzen. Mit seinen erst 21 Jahren soll die BBL nun als Sprungbrett zur Entwicklung dienen. Der tschechische Nationalspieler Martin Peterka bringt große Erfahrung in der BBL und Europa mit, wird vor allem für seinen Distanzwurf gefürchtet.

Auf den Guard-Positionen wiederum vollzogen die Braunschweiger einen kompletten Neuanfang. Spielmacher Ahmaad Rorie kommt aus der starken ABA-Liga und hatte dort zuletzt 11,2 Punkte und 3,9 Rebounds im Schnitt aufgelegt. TJ Crockett Jr. wiederum kommt aus der ProA und war dort in der vergangenen Saison mit 18,5 Punkten pro Partie Topscorer. Mit Barra Njie komplettiert ein junger schwedischer Nationalspieler, der zuletzt in der zweiten spanischen Liga (11,1 Punkte) aktiv war, den Kader.

1


Tabelle

PL TEAM PKT
7Telekom Baskets Bonn40:28
8MHP RIESEN Ludwigsburg36:32
9EWE Baskets Oldenburg36:32
10Veolia Towers Hamburg34:34
11Bamberg Baskets30:38
12Basketball Löwen Braunschweig30:38

Nächstes Spiel


Stimmen zum Spiel

Pedro Calles (Head Coach): „Nach dem Spiel gegen Vechta hatten wir sehr gute Trainingstage. Wir konnten die Spieler besser in unser System integrieren und die Rollen klarer machen. Braunschweig hat ein sehr solides Team, aus meiner Sicht die beste Mannschaft seit vielen Jahren. Sie sind sehr athletisch, haben einen guten deutschen Kern, spielen aggressive Verteidigung und attackieren den Korb in der Offensive aggressiv. Für uns ist es wichtig, mit dem richtigen Mindset, der richtigen Energie in das erste Spiel zu gehen und mit der aggressiven Verteidigung über das ganze Feld gut umzugehen.“


Players to watch

Energizer und Anführer - gerade zum Saisonstart wird es wichtig, dass DiLeo diese Qualitäten für seine Mannschaft einbringt und jeder sich an ihm orientieren kann.
Izundu gegen Bango - am Freitag erwartet die Fans das Duell zweier extrem athletischer Center. Wer hier Vorteile hat, setzt wichtige Impulse für den Sieg.
Williams bringt Stabilität und ist mit seiner Athletik ein wichtiger Faktor im Duell gegen die sehr athletischen Braunschweiger.