>>> Fan Day: Jetzt DK-Option nutzen und Tickets sichern <<<

NEWS

Neustart mit wenig Erfahrung und viel Energie

22.09.2023

 Bild: Ulf Duda

Am Samstag (18.45 Uhr) starten die Baskets  Juniors / TSG Westerstede in die neue Saison in der 1.Regionalliga Nord. Im ersten Heimspiel in der Hössensporthalle in Westerstede gegen den Aufsteiger MTV/BG Wolfenbüttel geht es aber vor allem darum, sich zunächst als Mannschaft selbst zu finden.

Schließlich ist es ein deutlicher Neuanfang in der Mannschaft von Head Coach Artur Gacaev, die im Vorjahr lange gegen den Abstieg kämpfte. Mit Fritz Hemschemeier, Gasper Kocevar und Joel Harms sind nur drei Leistungsträger aus dem Vorjahr geblieben. Abgänge von Spielern wie Luca Michels, Niklas Schmolke, Felix Meyer-Tonndorf, Max Schell, Nikica Nikolic oder auch dem im letzten Jahr verletzt fehlenden Jerry Ndhine haben Lücken hinterlassen, die es nun zu füllen gilt.

Dabei gilt der Fokus Spielern, die sich aus dem eigenen Nachwuchs entwickelt haben. Rauf Amirbekov führte in der vergangenen Saison die NBBL an. Zehn Spieler um Tim Nocke, Miran Evin, Simon Kohlhoff und Lazar Klaric werden auch in dieser Saison noch in der NBBL auflaufen können.

Hinzu kommen aber auch hochkarätige Akteure, die in der Mannschaft als Leistungsträger vorangehen sollen. Carrington Wiggins kommt direkt aus dem College, soll auf den beiden Guard-Positionen Verantwortung übernehmen und als Scorer führen, wenn es für das Team eng wird. Viktor Lukic-Gavric, der ebenfalls noch für NBBL auflaufen kann, überzeugte nicht nur mit Schweden als zweitbester Scorer der U18- Europameisterschaft, sondern auch in der Vorbereitung mit den EWE Baskets. Mit Moritz Beckmann kommt zudem ein erfahrener Guard, der im letzten Jahr für Bergedorf noch 13,5 Punkte bei 44 Prozent Dreierquote auflegte.

Es ist jetzt die anspruchsvolle Aufgabe für Head Coach Artur Gacaev, über die Pflichtspiele möglichst schnell Abläufe und Zusammenhalt zu erzeugen. Schließlich war es erst im letzten Testspiel möglich, alle Akteure einzusetzen, da vor allem Spieler wie Wiggins, Hemschemeier, Lukic-Gavric und Harms für das Profi-Team im Training und Spiel auf dem Parkett standen, um die individuelle Förderung, die im Vordergrund steht, zu stärken. Erleichtert wird die Integration indes durch sehr ähnliche Prinzipien, nach denen die Teams zwischen NBBL und Profis agieren, so dass viel Energie auf dem Parkett zu erwarten ist.

Am Samstag ist mit Wolfenbüttel nun ein Aufsteiger zu Gast, den man aktuell kaum einschätzen kann, da wenige Eindrücke aus Testspielen zur Verfügung stehen. Die Fäden im Hintergrund zieht mit dem sportlichen Leiter Maxim Hoffmann ein ehemaliger Oldenburger, der viele Talente aus dem Braunschweiger Umkreis versammelt hat. Kapitän Elias Güldenhaupt ist dabei als langjähriger Akteur des Basketballs in Wolfenbüttel das Rückgrat des Teams. Mit Jannik Göttsche, der in der vergangenen Saison in der 1. Regionalliga Nord fast ein Double Double auflegte, gelang zudem die Verpflichtung eines Spielers, der die Erfahrung von 34 BBL Spielen mitbringt.