>>> Fan Day: Jetzt DK-Option nutzen und Tickets sichern <<<

NEWS

EWE Baskets vor schwerer Aufgabe beim französischen Meister

12.12.2016

Bereits am Dienstag (20.30 Uhr) bestreiten die EWE Baskets Oldenburg die nächste Partie in der Basketball Champions League. Dann treffen die Oldenburger in der Gruppe C auf den französischen Meister ASVEL Lyon-Villeurbanne.

Ausgangssituation: Mit zusätzlichem Selbstvertrauen machten sich die EWE Baskets am Montag auf den Weg zum Airport Bremen, um von dort nach Lyon zu reisen. Beim souveränen 85:75-Erfolg über s.Oliver Würzburg bewiesen die Oldenburger erneut große Fortschritte im Team.

Über weite Strecken zeigte die Mannschaft von Headcoach Mladen Drijencic eine konstante Vorstellung, obwohl mit Vaughn Duggins einer der Leistungsträger nicht auf dem Parkett stehen konnte. Zudem präsentierten sich die Oldenburger erneut mannschaftlich geschlossen und kompensierten Fehler gemeinschaftlich.

Mit drei Erfolgen in Serie im Rücken wartet nun in Frankreich eine schwere Aufgabe, die den EWE Baskets aber gleichzeitig eine große Chance bietet. Sollten die Oldenburger in Frankreich gewinnen, winkt nach der knappen Niederlage im Hinspiel der Sprung auf den zweiten Platz. Ein Rang, der für den weiteren Verlauf des Wettbewerbs einen Vorteil bieten könnte. Die Erstplatzierten der fünf Gruppen der Vorrunde und die besten drei Zweitplatzierten erhalten ein Freilos in der ersten Playoff-Runde und stehen direkt im Achtelfinale.

Der Gegner: Wie schon in der vergangenen Woche in Varese, wartet mit ASVEL Lyon-Villeurbanne ein Team mit großer Tradition auf die EWE Baskets. Gleich 18 Meisterschaften sicherten sich die Franzosen in ihrer Vereinsgeschichte, gewannen zuletzt im Frühjahr den nationalen Titel. In dieser Saison allerdings ist ASVEL in der heimischen Liga noch nicht komplett in Schwung gekommen. Mit sechs Siegen aus zwölf Partien stehen die Franzosen im Mittelfeld der Tabelle, verloren am Wochenende gegen Chalon mit 68:98. Vor den heimischen Fans dürfte Lyon auf Wiedergutmachung aus sein.

Mit gleich fünf Siegen am Stück verläuft die Basketball Champions League hingegen nach Plan. Vor den eigenen Fans sind die Franzosen sogar nach ungeschlagen. Bei bereits 6:2 Siegen steht ASVEL und könnte die Oldenburger mit einem Sieg am Dienstag fast schon entscheidend distanzieren. Ein besonderes Augenmerk müssen die EWE Baskets vor allem auf ein Guard-Duo legen, wenn sie in Frankreich gewinnen wollen. Spielmacher Walter Hodge erzielt 14,3 Punkte und 5,9 Assists im Schnitt und erhält von DeMarcus Nelson große Unterstützung, der 10,9 Punkte, 5,6 Assists und 4,3 Rebounds erreicht.

Bild: Basketball Champions League