>>> Fan Day: Jetzt DK-Option nutzen und Tickets sichern <<<

NEWS

EWE Baskets wollen zur Konstanz finden

06.12.2016

Die EWE Baskets Oldenburg wollen am Mittwoch (20 Uhr) in der Basketball Champions League an die starke Leistung vom Wochenende anknüpfen. Dann empfangen die Oldenburger mit BK Ventspils den lettischen Tabellenführer.

Ausgangssituation: Standing Ovations gab es am Samstag in der Partie gegen Bonn gleich mehrfach für die EWE Baskets Oldenburg. Die Zuschauer hatten eine Begegnung gesehen, in der das Team von Headcoach Mladen Drijencic sein Potenzial abrief und über 40 Minuten konstanten Basketball zeigte. Eine spürbare Befreiung für die Fans, aber auch für die Mannschaft, die bei der Rückkehr in die große EWE Arena überzeugen konnte.

Eine Leistung, die Selbstvertrauen gegeben hat, die es aber nun in den kommenden Wochen zu bestätigen gilt, in denen die EWE Baskets vor Weihnachten noch vier Heimspiele in der BBL und der Basketball Champions League bestreiten dürfen. Nachdem die Mannschaft im Rebounding deutliche Fortschritte gemacht hat, gilt es nun vor allem Konstanz zu entwickeln.

In der Begegnung am Mittwoch können die Oldenburger derweil einen großen Schritt in Richtung nächster Runde machen. Während die EWE Baskets mit 4:3 Siegen auf dem dritten Rang stehen, gehört Ventspils zu den drei Teams von Platz vier bis sechs, die eine Bilanz von 3:4 aufweisen. Mit einem Erfolg würde sich der Vorsprung der Gastgeber also auf zwei Siege erhöhen.

Das Hinspiel hatten die EWE Baskets nach einem Treffer von Rickey Paulding bei ablaufender Spielzeit knapp für sich entschieden, so dass zusätzlich auch der direkte Vergleich auf Oldenburger Seite wäre. In Ventspils fehlten Headcoach Mladen Drijencic fünf Akteure, am Mittwoch wird Vaughn Duggins zuschauen müssen, der sich in der vergangenen Woche eine Verletzung am Fußgelenk zugezogen hatte.

Der Gegner: Gleich neun Meisterschaften feierte BK Ventspils im neuen Jahrtausend bereits, dominiert gemeinsam mit VEF Riga die heimische Liga. Aktuell führen die Letten die Tabelle mit 22:2 Punkten an.

Die Gäste können auf einen tiefen Kader bauen. 12 Spieler kommen in der Basketball Champions League regelmäßig zum Einsatz, keiner der Akteure muss über 30 Minuten auf dem Parkett stehen. Ein Duo auf den großen Positionen sticht dabei aber mit Edgaras Zelionis (12,8 Punkte/5,5 Rebounds) und Rolandas Zakis (9,6 Punkte/7,8 Rebounds) heraus.

Ein weiteres herausragendes Duo findet sich mit Willie Deane und Aigars Skele auf den Guard-Positionen. Während Deane knapp 30 Minuten pro Partie Regie führt, ist Aigars Skele ein typischer Allrounder, der das Team anführt.

Stimme zum Spiel:

Mladen Drijencic (Headcoach): „Wir treffen auf einen typischen Gegner der osteuropäischen Schule. Ventspils hat viele Optionen zu scoren, kann aus der Distanz gefährlich sein. Zudem rebounden die Letten sehr gut. Für uns wartet die nächste Herausforderung die Bretter zu kontrollieren. Der Sieg gegen Bonn hat viel Freude bereitet. Wir wollen am Mittwoch mit der gleichen Art und Weise auf das Parkett gehen. “

Bild: Basketball Champions League