>>> FAN DAY: Ab 22. Juli Ticket-VVK für Nicht-DK- Inhaber <<<

NEWS

EWE Baskets wollen Weichen in Richtung Playoffs stellen

29.11.2016

Vor einer richtungsweisenden Partie stehen die EWE Baskets Oldenburg in der Basketball Champions League. Mit einem Erfolg bei Openjobmetis Varese am Mittwoch (20.30 Uhr), könnten die Oldenburger sich eine hervorragende Position in der Gruppe C verschaffen.

Ausgangssituation: Am Dienstag machten sich die EWE Baskets auf den Weg nach Varese. Die Reise in die Lombardei hatte angesichts des Pilotenstreiks noch am Montag neu geplant werden müssen. Am Mittwoch allerdings hoffen die Oldenburger im sportlichen Plan bleiben zu können. Mit 4:2 Siegen hat sich das Team von Headcoach Mladen Drijencic ein kleines Polster auf die Mitkonkurrenten verschafft. Mit einem Erfolg in Italien könnten die Gastgeber (aktuell 1:5) bereits entscheidend abgehängt werden.

Dabei können die Oldenburger mit neuem Selbstvertrauen antreten. Die Erfolge über PAOK Thessaloniki und die FRAPORT SKYLINERS waren hart erkämpft, zeigten aber vor allem im Rebounding eine Entwicklung in die richtige Richtung.

Der Gegner: Wenn die EWE Baskets am Dienstag in Italien auflaufen, spielen sie an einem Ort großer Basketball-Tradition. Varese gehört zu den Vereinen mit der größten Historie im italienischen Basketball. Erfolge, die allerdings bereits einige Jahrzehnte vergangen sind. Zwischen 1961 und 1978 gelangen neun Meistertitel, 1999 folgte die letzte Meisterschaft. Noch beeindruckender allerdings ist die Serie von zehn Finalteilnahmen im europäischen Landesmeister-Cup zwischen 1970 und 1979, fünf Titel gingen dabei an Varese.

Ein großer Name findet sich mit Eric Maynor auch im Kader der Lombarden. Maynor bestritt unter anderem für Oklahoma City Thunder über 250 Spiele in der NBA, überzeugte danach in der Saison 2014/15 für Varese in der Serie A. Nach einer von Verletzungen überschatteten vergangenen Spielzeit, kehrte Maynor in diesem Jahr nach Italien zurück, hat mit 8,1 Punkten und 3,8 Assists im Schnitt aber noch nicht die alte Qualität erreicht. Überzeugendster Akteur in der Basketball Champions League ist für die Italiener bisher Christian Eyenga (14,9 Punkte, 4,9 Rebounds). Oderah Anosike gehört mit 8,9 eingesammelten Abprallern im Schnitt zu den besten Reboundern des Wettbewerbs.

Als Mannschaft haben sich die Gastgeber allerdings noch nicht gefunden. Mit 3:6 Erfolgen steht in der heimischen Liga nur der 13. Platz, in der Basketball Champions League gingen gar die letzten fünf Partien verloren. Varese erzielt nur 67,5 Punkte im Schnitt, weist mit 24 Prozent die schwächste Wurfquote aus der Distanz im Wettbewerb aus.

Bild: Basketball Champions League