>>> FAN DAY: Ab 22. Juli Ticket-VVK für Nicht-DK- Inhaber <<<

NEWS

ProB-Team trifft auf Mannschaft der Stunde

17.11.2016

Auf die Baskets Akademie Weser-Ems/Oldenburger TB wartet am Samstag (19 Uhr) eine anspruchsvolle Aufgabe. Dann treffen die Oldenburger auf die seit fünf Partien ungeschlagenen VFL AstroStars Bochum.

Ausgangssituation: In der Fremde hat die Baskets Akademie Weser-Ems wieder in die Spur gefunden. Mit den Erfolgen in Recklinghausen und bei Schalke 04 haben sich die Oldenburger in den Playoff-Rängen etabliert. 10:6 Punkte bedeuten den sechsten Platz in der ProB Nord, die sich in zwei Gruppen geteilt hat. Zwischen Oldenburg auf dem sechsten Rang und den siebtplatzierten Schalkern liegen aktuell vier Punkte.

Dabei zeigte das Team von Headcoach Artur Gacaev gegen Schalke 04 erneut, dass man das junge Oldenburger Team bis in die letzten Minuten auf der Rechnung haben muss, selbst wenn der Rückstand bereits zweistellig ist. Gleichzeitig wurde deutlich, dass der Kader auch in der Tiefe funktioniert und sich die jungen Spieler, die von der Bank kommen, mit jeder Begegnung entwickeln.

Gegen das erfahrene Team aus Bochum heißt es nun die Vorteile einer jungen Mannschaft auszuspielen, mit hoher Energie und hoher Aggressivität in der Defensive zu spielen, um die effektivste Offensive der ProB ins Stottern zu bringen.

Der Gegner: Artland Dragons, Iserlohn Kangaroos oder ROSTOCK SEAWOLVES, die vor der Saison genannten Favoriten auf den Aufstieg waren vielfältig. Selten genannt wurden die VFL AstroStars Bochum, obwohl diese bereits in der vergangenen Saison den dritten Platz der Hauptrunde belegt hatten. Auch in dieser Spielzeit haben sich die Bochumer allerdings in der Spitzengruppe etabliert. Zuletzt gelangen fünf Erfolge in Serie und der Sprung auf Platz 2. Spätestens mit dem Erfolg über LOK Bernau am vergangenen Wochenende, sind die AstroStars das Team der Stunde.

Die Gäste können sich auf ein starkes Kollektiv mit großer Erfahrung verlassen, das aus einem starken deutschen Kern und drei Akteuren aus den USA besteht. Mit Gary Lee Johnson und Clayton Wilson sticht dabei ein starkes Guard-Duo heraus. Der bereits seit Jahren in Deutschland agierende Johnson legt mit 14,1 Punkten, 5,5 Assists und 4,4 Rebounds starke Allround-Statistiken auf, Wilson trifft starke 46,7 Prozent seiner Würfe aus der Distanz.

Dazu kommen mit Michael Haucke und Felix Engel zwei starke deutsche Spieler, die bereits seit einigen Jahren in Bochum aktiv sind. Center Haucke ist für 12,7 Punkte und 7 Rebounds verantwortlich, Spielmacher Engel erzielt 9,9 Punkte und 6,3 Assists. So gehören die Gäste mit einem organisierten und geduldigen Basketball zu den effektivsten Offensivteams der Liga. 21,9 Assists pro Spiel, 48,8 Prozent Wurfquote aus dem Feld und 39 Prozent von der Dreierlinie sind jeweils Bestwert der Liga. Dahinter liegt in beiden Fällen die Baskets Akademie Weser-Ems mit 47 bzw. 38,2 Prozent, so dass am Samstag attraktiver Basketball zu erwarten ist.

Stimme zum Spiel:
Artur Gacaev (Headcoach): „Wir treffen als junges Team auf eine sehr erfahrene Mannschaft. Bochum spielt einen sehr organisierten und geduldigen Basketball. Natürlich ist es ein kleiner Vorteil, dass wir vor den eigenen Fans spielen. Wir müssen mit hoher Energie und Aggressivität spielen. Obwohl beide Mannschaften in der Offensive stark agieren, wird der Ausgang des Spiels darüber entschieden, wer die bessere Verteidigung auf das Parkett bringt.“