>>> Fan Day: Jetzt DK-Option nutzen und Tickets sichern <<<

NEWS

Erste Halbzeit kostet JBBL-Team den Sieg

19.10.2016

Die Baskets Akademie Weser-Ems musste zum Saisonauftakt in der JBBL eine Enttäuschung einstecken. In der Haarenuferhalle unterlagen die Oldenburger den Young Rasta Dragons mit 59:85 (16:41).

Deutlich zu lang benötigte das Oldenburger JBBL-Team, um am ersten Spieltag in der Saison anzukommen. In der ersten Halbzeit konnte die Baskets Akademie Weser-Ems dem Druck und der körperlichen Überlegenheit der Gäste nicht widerstehen und lag schon zur Pause aussichtslos zurück.

Nur 5 von 31 Versuchen hatte das Team von Headcoach Maxim Hoffmann bis zur Halbzeit verwandelt, einzig Alexander Hopp und Fynn Aumann hatten aus dem Feld gepunktet. Zudem erlaubten die Gastgeber den Young Rasta Dragons gleich 17 Punkte aus zweiten Chancen. Die Gäste nutzten dies und zeigten eine starke Vorstellung. U16-Nationalspieler Luc van Slooten erzielte 28 Punkte, 7 Rebounds und 8 Steals. Radii Caisin legte mit 20 Punkten und 13 Rebounds ein Double-Double auf.

In der zweiten Halbzeit aber zeigte das Team von Headcoach Maxim Hoffmann Moral und fand zumindest teilweise zum eigenen Spiel. Die Gastgeber verwandelten nun 50 Prozent ihrer Würfe aus dem Feld und entschieden das Rebound-Duell in den beiden Schlussvierteln mit 25:13 für sich. Eine Leistung auf der die Baskets Akademie Weser-Ems nun in dieser Woche aufbauen muss, bevor es am Sonntag zum Tabellenführer UBC/SCM Baskets Münsterland geht.

Bild: Uwe Schucht