>>> Fan Day: Jetzt DK-Option nutzen und Tickets sichern <<<

NEWS

EWE Baskets vor schneller Chance zur Wiedergutmachung

08.10.2016

Nachdem die EWE Baskets Oldenburg mit einer Niederlage in Ludwigsburg in das Wochenende gestartet sind, erhalten die Oldenburger bereits am Sonntag (18 Uhr) die Chance sich zu rehabilitieren. Dann ist die BG Göttingen in der großen EWE Arena zu Gast.

Ausgangssituation: Mit einer Enttäuschung im Gepäck kehrte die Mannschaft Samstag in aller Frühe aus Ludwigsburg zurück. Ein verschlafener Start kostete die Oldenburger den zweiten Saisonsieg. Zwar kämpften die Gäste sich im Spielverlauf wieder heran, die Aufholjagd aber kostete Kraft, die am Ende fehlte, um die Partie endgültig zu drehen.

Zudem kehrten die Oldenburger mit der Erkenntnis heim, dass die Probleme in der Spielkontrolle noch nicht behoben sind. Gegen den hohen Druck der Gastgeber unterliefen dem Team von Headcoach Mladen Drijencic 16 Ballverluste.

Zufrieden dürfte der Trainerstab hingegen mit dem Reboundverhalten sein. Gegen das traditionell starke Rebounding-Team aus Ludwigsburg gewannen die Oldenburger das Duell mit 32:30, besonders Neuzugang Maxime De Zeeuw überzeugte mit sieben Rebounds.

Der Gegner: Einen überraschend starken Saisonauftakt erlebte die BG Göttingen. Das Ziel ein intensiv spielendes Team zu formen, dass über 40 Minuten kämpft, scheint Headcoach Johan Roijakkers früh in der Saison zu gelingen. Besonders in der Fremde präsentierten die Göttinger sich stark, siegten in Hagen und Ludwigsburg. Die einzige Niederlage resultiert aus dem Heimspiel gegen Bayern München.

Stärkster Akteur der bisherigen Saison ist Scott Eatherton. Der mit 2,03 Metern eher kleine Center erzielte in den ersten drei Partien 16,3 Punkte und 8,3 Rebounds im Schnitt.

Zahlen zum Spiel: 9:6 lautet die Bilanz zu Gunsten der EWE Baskets, in der vergangenen Saison entschieden die Oldenburger beide Partien für sich.
Vaughn Duggins fehlen neun Zähler, um die Grenze von 1.500 Punkten in der BBL zu überschreiten.

Schlüssel zum Sieg:
Wer passt besser auf den Ball auf: 16,3 Ballverluste leistete sich Oldenburg pro Partie, gleich 17 sind es bei der BG Göttingen. Damit zählen beide Teams bisher zu den schwächeren Mannschaften der Liga. Wer dieses Problem in den Begriff bekommt, hat gute Chancen das Spiel zu gewinnen.

Kurze Vorbereitung kompensieren: Erst am frühen Samstag kehrten die Oldenburger aus Ludwigsburg zurück. Nur ein Training und eine Videoeinheit bleiben in der Vorbereitung auf die Gäste aus Göttingen, die sich eine ganze Woche auf die EWE vorbereiten mussten. Zudem mussten mehrere Leistungsträger im Bemühen das Spiel in Ludwigsburg zu drehen mehr als 30 Minuten auf dem Parkett stehen.

Parkplatzsituation: Am letzten Tag des Kramermarkts werden viele Besucher auf das Gelände der Weser-Ems-Hallen strömen. Dies bedeutet, dass die Parkplatzsituation beim Heimspiel gegen Göttingen angespannt ist. Wir bitten unsere Fans daher mit dem Fahrrad oder den öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Mit der Eintrittskarte sind die Busse der VWG vier Stunden vor und nach der Begegnung kostenlos nutzbar.