>>> FAN DAY: Ab 22. Juli Ticket-VVK für Nicht-DK- Inhaber <<<

NEWS

Große Moral sorgt für Überraschung zum Auftakt

26.09.2016

Gleich zum Auftakt hat die Baskets Akademie Weser-Ems/Oldenburger TB für die erste Überraschung in der 2. Basketball-Bundesliga gesorgt. Bei den ambitionierten ROSTOCK SEAWOLVES drehte das Oldenburger ProB-Team im letzten Viertel einen deutlichen Rückstand und siegte letztendlich mit 81:74.

Niemals aufgeben – ein Charakterzug, den bereits die Teams der vergangenen Jahre aufwiesen, scheint auch in dieser Saison wieder Teil der Baskets Akademie-DNA zu sein. 12 Zähler betrug der Oldenburger Rückstand in Rostock kurz vor Ende des dritten Viertels vor 2650 enthusiastischen Fans, Headcoach Artur Gacaev und sein Team aber fanden einen Weg zurück in die Begegnung.

„Ich habe großen Respekt davor, wie unsere Spieler in der entscheidenden Phase agiert haben. Wir haben Ende des dritten Viertels auf eine große Aufstellung und Zonenverteidigung umgestellt. Dagegen hat Rostock kein Mittel gefunden und wurde dann auch etwas nervös. Unser Team hat dann im letzten Viertel in der Offensive clever und geduldig gespielt“, äußerte sich Headcoach Artur Gacaev zur entscheidenden Phase. Die Oldenburger nahmen den Gastgebern mit der veränderten Verteidigung den Rhythmus und kamen in der Folge selbst  zu einfachen Zählern. Mit dem 66:66 durch Philip Zwiener war die Begegnung ausgeglichen. In den folgenden Minuten wirkten die SEAWOLVES nervös, während die Baskets Akademie Weser-Ems die Partie kontrollierte und sich den ersten Saisonsieg verdiente.

Abgesehen von einer Schwächephase im dritten Viertel, gelang es den Oldenburgern die offensive Last auf mehrere Schultern zu verteilen. So punkteten insgesamt vier Spieler zweistellig. Topscorer wurde Philip Zwiener, der neben 17 Punkten auch sieben Rebounds und fünf Assists beisteuerte. Haris Hujic (15 Punkte), Lucien Schmikale (15) und Robert Drijencic (14) erwischten in der Offensive ebenso einen guten Tag.

Nach dem Erfolg in Rostock, kann die Baskets Akademie Weser-Ems/Oldenburger TB nun befreit in das Derby gegen die Artland Dragons gehen, die der große Favorit auf den Aufstieg sind und dies mit einem Auftaktsieg beim FC Schalke 04 bestätigten. Karten für das Derby sind von Dienstag bis Freitag weiterhin im Vorverkauf in der Geschäftsstelle der EWE Baskets Oldenburg erhältlich.

Bild: Ulf Duda/fotoduda.de