>>> Fan Day: Jetzt DK-Option nutzen und Tickets sichern <<<

NEWS

Arne Chorengel wechselt zur Beko BBL

22.06.2016

Die hohe Qualität der bei den EWE Baskets ausgebildeten Trainer weckt großes Interesse im deutschen Basketball. Arne Chorengel verlässt Oldenburg zum 30. Juni und findet in der Nachwuchsentwicklung der Beko BBL eine neue Herausforderung.

„Mit Arne Chorengel verlieren wir einen aufstrebenden und ehrgeizigen Nachwuchstrainer an die Organisation der Beko BBL. Gemeinsam mit Ralph Held hat Arne Chorengel Strukturen der Nachwuchsförderung entwickelt, die in Deutschland als vorbildlich gelten. Zukünftig wird die Nachwuchsförderung durch den sportlichen Leiter, Srdjan Klaric, geführt. Die Aufgabe von Srdjan wird sein, eine durchgängige Entwicklung ab der U14 bis zum möglichen Eintritt in den erweiterten Kader des BBL-Teams zu verantworten“, sagt Hermann Schüller, geschäftsführender Gesellschafter der EWE Baskets Oldenburg.

Ob als Spieler, Trainer in Ausbildung, Headcoach der NBBL oder als Nachwuchskoordinator: Arne Chorengel hat die Entwicklung der Baskets Akademie Weser-Ems zu einem der führenden Nachwuchsstandorte in den vergangenen neun Jahren entscheidend mitgeprägt. Nach zwei Jahren auf dem Parkett für das Oldenburger NBBL-Team entschied sich Chorengel für eine Karriere als Trainer. Der heute 26-Jährige wurde der erste Absolvent der drei Jahre dauernden Ausbildung nach dem „Oldenburger Modell“ und blieb der Baskets Akademie auch nach dem Abschluss erhalten.

Chorengel führte das NBBL-Team als Headcoach und unterstützte zudem Christian Held als Assistant-Coach in der ProB. Im vergangenen Sommer folgte dann der nächste Schritt. Chorengel übernahm als Nachfolger von Ralph Held das Amt des Nachwuchskoordinators und führte die Baskets Akademie in der vergangenen Spielzeit.

Mit dem Wechsel zur Beko BBL, wo Chorengel die Nachwuchsentwicklung verantwortlich mitbestimmen wird, folgt nun die nächste berufliche Herausforderung.

Text: Christian Ruhe

Bild: Ulf Duda / fotoduda.de