Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

Artur Gacaev verstärkt Oldenburger Nachwuchsarbeit

03.05.2016

Die Baskets Akademie Weser-Ems stellt sich ab der kommenden Spielzeit personell neu auf. Artur Gacaev, der in den vergangenen Jahren die Nachwuchsarbeit der Paderborn Baskets in die nationale Spitze geführt hatte, übernimmt den Posten als Headcoach in der Pro B.

In Artur Gacaev hat die Baskets Akademie Weser-Ems einen ausgewiesenen Fachmann und einen der führenden Trainer im Nachwuchsbereich in Deutschand für sich gewinnen können. Gacaev wechselt aus Paderborn in die Huntestadt und soll dort als Headcoach in der ProB fungieren. In Paderborn hatte der 46-jährige im vergangenen Jahrzehnt die Nachwuchsarbeit geprägt und in die nationale Spitze geführt. Mehrfach wurde Gacaev zum Trainer des NBBL All-Star Teams gewählt, führte seine Mannschaft zudem ins Final Four der Nachwuchs Basketball Bundesliga. Zudem betreute der ehemalige russische Nationalspieler in den vergangenen sechs Jahren das Regionalligateam des TV Salzkotten. Zusätzlich war Gacaev in Paderborn ebenfalls bereits als Assistenztrainer in der BBL und als Headcoach in der ProA aktiv.

Seine Karriere als Spieler hatte Gacaev, der unter anderem für Avtodor Saratov aktiv war, in Deutschland beendet und zwischen 1997 und 2000 unter anderem drei Jahre in der zweiten Basketball-Bundesliga in Quakenbrück gespielt. Eine Knieverletzung beendete die Karriere des neuen Oldenburger Trainers 2001 dann frühzeitig.

„Artur Gacaev hat die Jugendarbeit in Paderborn entscheidend geprägt und im Spitzenbereich etabliert. Er genießt im deutschen Basketball einen ausgezeichneten Ruf. Gleichzeitig wird sich Artur hervorragend in unser Team einfügen und unserem Nachwuchsprogramm neue Impulse verleihen“, äußerte sich Sportmanager Srdjan Klaric zum neuen ProB-Headcoach.

Mit Christian Held verlässt derweil ein Oldenburger Eigengewächs die Baskets Akademie Weser-Ems. Die hervorragende Arbeit des Nachwuchsprogramms der EWE Baskets hat in den vergangenen Jahren in Basketball-Deutschland für Aufsehen gesorgt. Nur folgerichtig also, dass die in der Baskets Akademie ausgebildeten Nachwuchstrainer großes Interesse anderer Vereine auf sich ziehen. Christian Held, der mit dem ProB-Team in der vergangenen Spielzeit die Playoffs erreichte, entschied sich nun ein Angebot als Assistenztrainer in der ProA anzunehmen.

„Mit Christian Held verlässt uns ein hochqualifizierter Trainer, der in unserem eigenen Programm ausgebildet wurde und einen wichtigen Anteil am Erfolg der Baskets Akademie getragen hat. Bei seiner neuen Aufgabe wünschen wir Christian alles Gute“, äußerte sich Sportmanager Srdjan Klaric.

Text: Christian Ruhe, EWE Baskets Oldenburg

Bild: Jochem Schulze