>>> Fan Day: Jetzt DK-Option nutzen und Tickets sichern <<<

NEWS

JBBL-Team verpasst Auswärtssieg knapp

23.02.2016

Dem ersten Sieg schon deutlich näher gekommen ist die Baskets Akademie Weser-Ems in der Hauptrunde der JBBL. Nach der deutlichen Heimniederlage gegen die Metropol Baskets Ruhr in der Vorwoche, konnten die Oldenburger bei den finke baskets Paderborn bis in die letzten Sekunden um den Sieg mitspielen. Gut 20 Sekunden vor dem Ende lagen die Gäste mit zwei Zählern zurück und hielten den Ball für den letzten Angriff in den Händen. Ein Schrittfehler in der finalen Sequenz allerdings nahm die Chance auf den entscheidenden Wurf.

Zuvor hatten es sich die Oldenburger vor allem mit 22 Ballverlusten schwer gemacht einen Sieg aus Paderborn mit in die Heimat zu nehmen, wie auch Headcoach Maxim Hoffmann bestätigte: „Wir hatten viele Ballverluste, darunter vor allem auch viele Turnover, die wir ohne Druck abgegeben haben. Momentan ist unser Anspruch noch zu schönen Basketball zu spielen. Wir versuchen immer wieder perfekte Wurfmöglichkeiten zu erspielen und kommen so am Ende der Angriffszeit zu oft nur zu Notwürfen oder Ballverlusten. In der Hauptrunde ist aber ein einfaches und hartes Spiel gefragt, so dass wir auch gute Optionen zum Wurf nutzen müssen. Wir können so spielen, machen das aber noch nicht konsequent genug.“

Vorteile hingegen erarbeiteten sich die Gäste im Rebounding, sicherten sich 53:42 Abpraller und alleine 20 Offensivrebounds. Besonders Nils Cöster zeigte mit 28 Punkten und 16 Rebounds eine dominante Vorstellung. Insgesamt kamen die Oldenburger allerdings zu selten am Brett zum Abschluss.

Nach einer lange ausgeglichenen Begegnung führte die Baskets Akademie Weser-Ems mit einem 15:0-Lauf im dritten Abschnitt kurzzeitig knapp, musste aber im vierten Abschnitt gegen einen fast zweistelligen Rückstand ankämpfen. In den letzten Minuten erlaubten die Oldenburger den Gastgebern kaum noch einen Korb, konnten der Begegnung aber keine vollständige Wendung mehr geben.

Mit der Niederlage in Paderborn steht die Baskets Akademie Weser-Ems nun auf dem vierten Tabellenplatz. Will das Team von Headcoach Maxim Hoffmann sich noch einmal nach oben orientieren, kommt dem Heimspiel gegen Phoenix Hagen am Sonntag eine entscheidende Bedeutung zu.

Text: Christian Ruhe/EWE Baskets Oldenburg
Bild: Ulf Duda/fotoduda.de