Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader
>>> Einlass- & Hygiene-Konzept in Überarbeitung <<<

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

Baskets Juniors schließen zum Tabellenführer auf

25.10.2021

 Bild: Erik Hillmer

Die Baskets Juniors haben am Samstag eine starke Reaktion auf ihre erste Saisonniederlage gezeigt. Beim TSV Neustadt temps Shooters siegten die Oldenburger mit 79:69 und zogen in der Tabelle mit dem Spitzenreiter Berlin Braves 2000 gleich.

Dabei setzte die Mannschaft von Head Coach Artur Gacaev, die im dritten Viertel zwischenzeitlich komplett den Rhythmus verloren hatte, in den letzten fünf Minuten der Partie nach einem 58:62-Rückstand den entscheidenden 21:7-Lauf zum Erfolg.

Verdient hatten die Baskets Juniors sich den Erfolg bereits mit einer druckvollen ersten Halbzeit, 12 Ballverluste erzwangen die Gäste bereits im ersten Viertel, in der Oldenburg zwischenzeitlich mit deutlich über zehn Punkte führte und die Partie im Griff hatte.

In einer immer stimmungsvolleren Halle übernahmen die Gastgeber dann im dritten Viertel aber plötzlich die Kontrolle, auch weil Felix Meyer-Tonndorf und Norris Agbakoko zwischenzeitlich angeschlagen das Parkett verlassen musste. Nach einem 9:25 gingen die Oldenburger mit sechs Punkten Rückstand in den letzten Abschnitt.

„Wir wurden im dritten Viertel von den Gastgebern und der Stimmung einfach überrollt. Es ist stark, dass sich unser junges Team davon dann noch einmal erholt hat und wieder in das Spiel gefunden hat. Unsere Energie in der Defensive hat Neustadt am Ende geknackt“, so Head Coach Artur Gacaev.

Insgesamt erzwangen die Baskets Juniors 28 Ballverluste der Gastgeber, während auf der Gegenseite bei 17 Assists nur zehn Turnover standen. Damit glichen die Baskets Juniors auch das mit 27:41 deutlich verlorene Reboundduell aus und erarbeiteten sich fast zehn Würfe mehr als die Gastgeber.

Norris Agabakoko wurde mit 20 Punkten zum Topscorer, sammelte dazu drei Rebounds, fünf Steals und vier Blocks. Jovan Savic kam auf 19 Punkte und traf dabei 50 Prozent seiner Dreier, während Fritz Hemschemeier mit 14 Punkten, sieben Rebounds und sieben Assists ebenfalls eine starke Partie zeigte.