Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

China-Trip als Generalprobe für die Doppelbelastung

11.09.2019

Die EWE Baskets Oldenburg gehen nach der herausragenden vergangenen Spielzeit mit Selbstvertrauen in die kommende Saison und wollen den eigenen hohen Ansprüchen gerecht werden. Darin waren sich der geschäftsführende Gesellschafter Hermann Schüller, der sportliche Leiter Srdjan Klaric, Head Coach Mladen Drijencic und seine Assistant Coaches Milos Petkovic und Alen Abaz auf der Auftaktpressekonferenz im EWE Baskets Club Center einig.

Eine erfolgreiche vergangene Saison mit der besten Hauptrunde der Clubgeschichte, dem Einzug ins Halbfinale, aber auch neuen Rekorden beim Zuschauerschnitt und den Dauerkarten haben die Erwartungen an die EWE Baskets steigen lassen. Hermann Schüller wollte sich davon aber nicht beeinflussen lassen: „Wir dürfen die vergangene Saison nicht als den Maßstab für unseren Club nehmen. Gleichzeitig sind unsere eigenen Ansprüche enorm hoch. Mladen und Srdjan sind Garanten für ein kontinuierlich hohes Niveau, wir müssen aber auch die zusätzliche Belastung im Eurocup meistern.“

Um für den größeren Wettbewerb gerüstet zu sein, haben die Verantwortlichen den Kader für die kommende Spielzeit deutlich verbreitert und fühlen sich für die steigenden Belastungen vorbereitet, wie Srdjan Klaric bestätigte: „Der Eurocup hat seine Qualität in den letzte Jahre nach der Reduktion der Euroleague deutlich gesteigert und ist der zweitbeste europäische Wettbewerb. Wir haben in Spielen mit enger Taktung im letzten Jahr gesehen, dass acht Spieler nicht reichen. Deshalb und in Vorbereitung auf den Eurocup haben wir den Kader deutlich breiter aufgestellt und fühlen uns für die Herausforderung gerüstet. In China werden wir noch einmal ein sehr gut besetztes Turnier mit drei Spielen in wenigen Tagen spielen und damit die Belastung simulieren. Zudem können wir unseren Club, die Stadt, Region und Deutschland in China präsentieren.“

 „Natürlich haben uns die Krankheiten im Trainingslager zurückgeworfen, gerade in den letzten sieben Tagen in Deutschland waren wir aber wieder alle fit und haben enorm zugelegt. Bis zur Reise nach China werden wir unseren Rückstand aufgeholt haben“, äußerte sich Head Coach Mladen Drijencic zum Stand der Vorbereitung und präzisierte im Anschluss die Ansprüche für die Saison. “Ein Standort wie Oldenburg hat immer das Ziel Playoffs und will im besten Fall das Heimrecht in der ersten Runde. Außerdem wollen wir ins Top 16 des Eurocups, auch wenn der Wettbewerb deutlich stärker als bei unserer letzten Teilnahme ist.“

Schließlich wurde mit Alen Abaz der neue Oldenburger Assistant Coach vorgestellt, der sich von seinem neuen Club begeistert zeigte: „Ich bin wahnsinnig stolz ein Teil der EWE Baskets zu sein. Als ich nach Oldenburg gekommen bin, war ich ein bisschen überrascht von den herausragenden Bedingungen und Strukturen im Club, die teilweise Euroleague-Teams nicht bieten können." Abaz wird zukünftig für die Arbeit auf den großen Positionen und die Vorbereitung auf die Gegner im Eurocup zuständig sein. Milos Petkovic arbeitet mit den Guards und scoutet die Kontrahenten in der BBL.