>>> Jetzt bestellen: Das neue Trikot! <<<

NEWS

69:70! Baskets Juniors stolpern gegen Bramsche

06.12.2021

 Bild: Erik Hillmer

Die Baskets Juniors haben eine überraschende Niederlage hinnehmen müssen. Trotz der 69:70-Niederlage gegen den TuS Ademax Red Devils Bramsche bleiben die Oldenburger weiterhin Tabellenführer der 1. Regionalliga Nord.

Das Team von Head Coach Artur Gacaev hatte nicht nur auf Norris Agbakoko, sondern auch auf den angeschlagenen Melvin Papenfuß verzichten müssen. Abgesehen vom ersten Viertel fehlte den Baskets Juniors über nahezu die gesamte Begegnung die offensive Treffsicherheit. Selbst gut erspielte Abschlüsse fanden zu selten den Weg in den Korb. Insgesamt trafen die Oldenburger nur 36 Prozent ihrer Abschlüsse aus dem Feld.

Dank 14 Offensivrebounds und nur 11 Ballverlusten hatten die Gastgeber sich insgesamt 14 Würfe mehr aus dem Feld erspielt. Bramsche allerdings verwandelte 56 Prozent der Würfe aus Nah- und Mitteldistanz und hatte in Cole Walker den entscheidenden Mann in den eigenen Reihen.

Der Center nutzte die Abwesenheit von Norris Agbakoko, war für 26 Punkte und elf Rebounds verantwortlich und verwandelte 64 Prozent seiner Würfe aus dem Feld. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit setzte sich Bramsche so mit einem starken dritten Viertel (25:15) auf 56:48 ab.

Oldenburg kämpfte sich Mitte des letzten Abschnitts noch einmal heran, es gelang in der entscheidenden Phase aber nicht, konstant zu punkten und die Gäste setzten sich wieder ab. Erst in den letzten Sekunden verkürzten die Baskets Juniors per Dreier von Jovan Savic noch einmal auf 69:70.

Stärkster Oldenburger Akteur war Fritz Hemschmeier, der auf 16 Punkte, acht Rebounds und sieben Assists kam. Jovan Savic steuerte ebenfalls 16 Zähler bei, dazu kam Tin Udovicic auf 10 Punkte.

„Wir haben den Center der Gäste nicht kontrollieren können, haben dazu keinen Wurfrhythmus finden können. Das hat uns dann den Sieg gekostet, nachdem wir uns wieder ins Spiel gekämpft hatten, so Head Coach Artur Gacaev.