Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader
>>> Einlass- & Hygiene-Konzept in Überarbeitung <<<

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

Zweite Saisonniederlage nach zwei Verlängerungen

08.11.2021

 Bild: Erik Hillmer

Die Baskets Juniors haben am Samstag nach einem harten Kampf ihre zweite Saisonniederlage hinnehmen müssen. Beim BBC Rendsburg Twisters unterlagen die Oldenburger mit 91:100 nach zwei Verlängerungen.

Nachdem die Baskets Juniors ab dem zweiten Viertel bis in den vierten Abschnitt hinein zweistellig in Rückstand geraten waren, kämpfte sich die Mannschaft von Head Coach Artur Gacaev mit starken letzten zehn Minuten (30:18) der regulären Spielzeit zurück.

Plötzlich zahlte sich der Druck über das gesamte Spielfeld aus, die Baskets Juniors erzwangen insgesamt 28 Ballverluste der Gastgeber. Zwei Dreier in den letzten Sequenzen des Spiels retteten die Oldenburger dann in die Verlängerung. 

Dort blieb das Team zunächst treffsicher von der Dreierlinie und schien Kurs auf den Auswärtssieg zu nehmen. Die Gastgeber allerdings kamen angetrieben von der Unterstützung ihrer Fans noch einmal zurück. In der zweiten Verlängerung wurde Henning Rixen mit zehn Punkten zum entscheidenden Mann.

Im Endeffekt machte sich das Fehlen von Norris Agbakoko, der im BBL-Team eine starke Leistung beim Auswärtsspiel in München zeigte, schmerzhaft bemerkbar. Die Oldenburger verwandelten nur 37 Prozent ihrer Wurfversuche aus Nah- und Mitteldistanz und konnten Rendsburg unter dem Korb nicht stoppen (57,7 Prozent).

Der fehlende Rhythmus in der Offensive sorgte dafür, dass die Oldenburger ihre zweite Saisonniederlage hinnehmen mussten, obwohl  die Baskets Juniors sich mit 16 Offensivrebounds und 28 erzwungenen Ballverlusten insgesamt 93 Würfe und damit deutlich mehr Chancen erarbeiteten als die Twisters. In der Tabelle bleibt die Mannschaft von Head Coach Artur Gacaev punktgleich mit dem Tabellenführer Berlin Braves 2000, der ebenfalls eine Niederlage hinnehmen musste.

Zum Topscorer wurde Jovan Savic (19 Punkte), Fritz Hemschemeier kam auf 17 Punkte, sieben Assists und vier Steals. Zudem punkteten Jerry Ndhine (17 Punkte, neun Rebounds), Melvin Papenfuß (11), Luca Michels (10) und Felix Meyer Tonndorf (10) zweistellig. Auf der Gegenseite überragte das Trio Devaughn Mallory (29 Punkte, 17 Rebounds), Henning Rixen (27 Punkte, 9 Rebounds) und Andree Michelsson (24).