> Bei Heimspiel am 20. April: Das DAUERKARTEN SPECIAL <

NEWS

Regionalliga: Saison endet mit Nachbarschaftsduell

22.03.2024

 Bild: Erik Hillmer

Am Samstag (18.45 Uhr) treten die Baskets Juniors/TSG Westerstede zum letzten Spiel der Saison in der 1. Regionalliga Nord an. Dann empfängt das Team von Head Coach Artur Gacaev den Oldenburger TB zum Duell um den siebten Platz.

Während die großen sportlichen Entscheidungen mit dem frühzeitigen Klassenerhalt für beide Teams gefallen sind, bekommt das Duell der Nachbarn durch die Tabellensituation noch einen sportlichen Reiz. Als Tabellenachter empfangen die Baskets Juniors den punktgleichen Tabellensiebten Oldenburger TB. Ein Erfolg würde also noch für einen Sprung nach vorne sorgen.

Dabei kann Head Coach Artur Gacaev personell durchaus positiv gestimmt in die Partie gehen. Zwar wird Alan Boger nicht im Kader stehen, da das BBL-Team personell wieder deutlich besser aufgestellt ist, wird Joel Harms allerdings dabei sein. Außerdem ist die NBBL nach dem Einzug ins Viertelfinale spielfrei, so dass keine Rücksicht auf die Belastung der Spieler genommen werden muss.

Mit dem Oldenburger TB ist ein Gegner zu Gast, der in der Rückrunde nicht mehr an die starke Hinrunde anknüpfen konnte. Nach dem 77:71-Erfolg im Hinspiel gegen die Baskets Juniors war die Bilanz mit 6:5 positiv, in der Rückrunde folgte allerdings nur noch ein Sieg. 

Den größten Anteil tragen dabei Verletzungssorgen. Der OTB musste immer wieder veränderte Formationen auf das Parkett bringen und dabei auch auf Leistungsträger verzichten. Besonders das zwischenzeitliche Fehlen von Piet Niehus (12,9 Punkte, 4,6 Rebounds, 4,6 Assists) und Jan König (12,9 Punkte, 6,7 Rebounds und 3,0 Assists) schmerzte. So blieb von drei Akteuren, die für die Hauptlast vorgesehen waren, nur noch Andre Galler (14,7 Punkte, 4,2 Rebounds, 3,0 Assists). Wichtige Rollen wurden so von Finlay Stamer (9,2 Punkte, 4,3 Rebounds), Jacob Albrecht (9,2 Punkte, 6,1 Rebounds) und Fynn Lucas (8,7 Punkte, 3,5 Rebounds) eingenommen.

„Wir wollen die Saison mit einem gutem Spiel und einem Sieg abschließen. Die personelle Situation bei uns ist schon fast ein Luxusproblem, weil ich nicht alle Spieler aufstellen kann. Der OTB präsentiert sich als eine geschlossene Mannschaft, in der sich viele Akteure lange kennen. Natürlich kennen wir gegenseitig unsere Spielweisen und freuen uns auf die Partie“, so Head Coach Artur Gacaev.