Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

In Bernau: 1. Auswärtssieg könnte Sprung auf Playoff-Rang bedeuten

17.01.2020

 Bild: Ulf Duda/fotoduda.de

Der Sprung auf einen Playoff-Rang winkt den Baskets Juniors am Sonntag (17 Uhr). Nötig ist dafür allerdings der 1. Auswärtssieg der Saison beim Spitzenteam LOK Bernau.

Anknüpfen müssen die Oldenburger dabei an die starken Auftritte vor den eigenen Fans. Energie und Selbstvertrauen der Partien in der OTB-Sporthalle Haarenufer gilt es auch auf die Partie bei Bernau zu übertragen. Besonders das Thema Energie gehen die Baskets Juniors dabei mit der Anreise am Vortag an, die am Spieltag den kompletten Fokus auf die Begegnung ermöglicht.

Um den fünften Sieg aus den letzten sieben Partien, aber auch den ersten Auswärtssieg überhaupt zu feiern, wird die Mannschaft von Head Coach Artur Gacaev an ihrem Limit agieren müssen, schließlich reisen die Oldenburger mit LOK Bernau zu einem der stärksten Teams der Liga.

Der Kooperationspartner von ALBA BERLIN kann auf viele Talente aus dem Nachwuchsprogramm der Berliner zugreifen, hat dazu aber Spieler im Kader, die für Stabilität sorgen. Besonders Center Dan Oppland (15,5 Punkte, 7,1 Rebounds) und Spielmacher Alexander Blessig (13,9 Punkte, 4,2 Rebounds, 3,7 Assists) verfügen über enorme Erfahrung in der 2. Basketball Bundesliga und tragen die Hauptlast. 

Doch auch Talente wie Malte Delow und Kresimir Nikic, die bereits für ALBA auf dem Parkett standen, übernehmen Verantwortung: Delow kommt auf 11,2 Punkte, 4,2 Rebounds und 3,7 Assists, Kresimir Nikic erreicht 10,5 Punkte und 5,2 Rebounds.

Zum Wiedersehen mit den ehemaligen Clubs kommt es für Hendrik Drescher und Till Isemann. Drescher ist mit starken Leistungen und mit 10,7 Punkten und 6,1 Rebounds ein wichtiger Faktor, Isemann kommt in Bernau auf 4,3 Punkte und 2,2 Rebounds pro Partie. 

Stimme zum Spiel:

Artur Gacaev (Head Coach): „Wir fahren einen Tag früher zum Auswärtsspiel, um eine optimale Vorbereitung zu gewährleisten und die letzten Prozente besser zu werden. Jeder Sieg ist für uns enorm wichtig. Wenn wir in Bernau siegen wollen, müssen wir über 40 Minuten ohne Blackout in unserem Spiel bleiben. “