Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

Losglück! Heimspiel in der ersten Pokal-Runde

27.07.2018

 Bild: Andreas Burmann

YouTube-Star „C-Bas" hat den EWE Baskets Oldenburg als Losfee im Achtelfinale des BBL-Pokals Glück gebracht und ein Heimspiel beschert. Voraussichtlich am 7. Oktober empfangen die Oldenburger in der Großen EWE Arena mit Science City Jena eines der erfahrensten Teams der BBL. Tickets sind ab dem 22. August erhältlich.

„Das nennt man Losglück! Ich freue mich sehr, dass wir Heimrecht haben. Die zweite Hälfte der Auslosung war extrem spannend, weil zum Zeitpunkt, als wir gezogen wurden, noch richtig dicke Fische im Topf waren. Das Heimrecht ist gerade in der Frühphase der Saison sehr wichtig, weil sich erfahrungsgemäß die Mannschaften in den ersten Saisonspielen noch finden müssen“, war Head Coach Mladen Drijencic, der die Auslosung gebannt in seinem Urlaub in Kroatien verfolgte (siehe unten), mit der Auslosung zufrieden.

Der Weg zum zweiten Pokalsieg nach 2015 wird ab dieser Spielzeit für die EWE Baskets deutlich anspruchsvoller. Mit Ausnahme der beiden Aufsteiger nehmen alle Mannschaften der easyCredit BBL am reformierten und erweiterten Pokalwettbewerb teil. Auf das Achtelfinale folgen das Viertelfinale (22./23. Dezember), Halbfinale (20. Januar 2019) und das Finale. Dabei werden alle Runden frei gelost, das Endspiel am 17. Februar findet bei einem der Finalteilnehmer statt, das Heimrecht wird ebenfalls ausgelost.

Vier Runden heißt es für die EWE Baskets also zu überstehen, doch bereits die erste Partie ist reizvoll, kommen mit Science City Jena doch große Namen der BBL-Geschichte in die Große EWE ARENA. Das Team von Head Coach Björn Harmsen, vereint mit Julius Jenkins, Immanuel McElroy, Derrick Allen die Erfahrung von 1.332 BBL-Spielen und 16.670 Punkten in der höchsten deutschen Spielklasse.

Die Partien des Achtelfinales:

EWE Baskets Oldenburg – Science City Jena

ALBA BERLIN – medi bayreuth

FC Bayern München – GIESSEN 46ers

FRAPORT SKYLINERS – ratiopharm ulm

Brose Bamberg – s.Oliver Würzburg

BG Göttingen – MHP RIESEN Ludwigsburg

Basketball Löwen Braunschweig – Mitteldeutscher BC

Eisbären Bremerhaven – Telekom Baskets Bonn

1