Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader
Abschiedsspiel: Ab sofort Rückläufer-Tickets im VVK!

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

JBBL: Verdienter Erfolg in Paderborn

26.01.2022

 Bild: Erik Hillmer

Im Duell zweier direkter Konkurrentenin der JBBL haben die Baskets Juniors am Sonntag einen wichtigen Erfolg gefeiert. Bei den Uni Baskets Paderborn siegten die Oldenburger mit 72:68. Der Jahrgang 2005 der Baskets Juniors sicherte sich im NBBL-Pokal einen 74:69-Erfolg gegen UBC Münster.

Dabei zeigte sich die JBBL in Paderborn als die bereits reifere Mannschaft, kontrollierte die Begegnung über weite Strecken. Nach einem 24:20 im ersten Viertel bauten die Oldenburger den Vorsprung kontinuierlich aus, hatten die Partie bei elf Punkten Vorsprung vor dem letzten Abschnitt (54:43) im Griff. In den letzten Minuten kämpften sich die Paderborner noch einmal heran, hatten aber keine wirkliche Siegchance mehr.

Die Oldenburger erlaubten sich nur 14 Ballverluste, gewannen auch das Reboundduell mit 41:34. Dazu schlossen die Gäste mit 46,7 Prozent Wurfquote ordentlich ab. Ärgern mussten sich die Baskets Juniors vor allem über die nicht fallenden Dreier (11 Prozent) und die Schwächen von der Freiwurflinie.

Überragender Oldenburger Akteur war Ruben Köster, der auf 33 Punkte und acht Rebounds. Tre Paulding allerdings zeigte mit 10 Punkten, sieben Rebounds, vier Assists und vier Steals ebenfalls eine starke Leistung.

 

Mit dem Erfolg klettern die Oldenburger vorerst auf den dritten Platz und schaffen sich eine gute Ausgangsposition, um mit dem Heimrecht in die erste Playoff-Runde zu gehen.

Die Relegationsrunde in der NBBL ist noch nicht gestartet, der Jahrgang 2005 allerdings spielt in dieser Saison den NBBL-Pokal aus, um wichtige zusätzliche Spielzeit für den jüngsten Jahrgang zu schaffen.

Dabei zeigten die Oldenburger gegen den UBC Münster, der als Favorit gelten musste, eine gute Leistung. In der regulären Saison hatte Münster sich im Gegensatz zu den Baskets Juniors für die Aufstiegsrunde qualifiziert. Im Pokal allerdings gelang ein verdienter 74:69-Erfolg der Oldenburger.