> Bei Heimspiel am 20. April: Das DAUERKARTEN SPECIAL <

NEWS

#ICYMI - Die Geschichte(n) des Spiels

15.02.2024

 Bild: Ulf Duda

Unsere Geschichten des Spiels presented by Öffentliche Oldenburg: #ICYMI - eine Abkürzung aus der Social-Media-Welt: "In Case You Missed It" bedeutet übersetzt: "Falls Du es nicht mitbekommen hast.“ 

Einen der deutlichsten Erfolge der Saison feierten die EWE Baskets Oldenburg am Mittwochabend, gerieten gegen die harmlosen Gäste aus Crailsheim zu keinem Zeitpunkt in Gefahr. Dafür sorgte eine große Effektivität unter Korb, aber auch die statistisch beste Defensivleistung der Spielzeit.

- 58 Punkte standen nach 40 Minuten für die Gäste auf dem Scoreboard. Eine angesichts der im letzten Viertel erlaubten Schönheitskosmetik geschönte Zahl, die dennoch den drittniedrigsten Wert aller Partien der easyCredit BBL in dieser Saison bedeutet. Einzig Bayern gegen Heidelberg (54 Punkte) und Würzburg ebenfalls gegen Heidelberg (57 Punkte) kassierten weniger Zähler. Der bisherige Oldenburger Bestwert der Spielzeit stammt aus dem Hinspiel in Crailsheim (63 Punkte)

Nur acht Assists ließen die Gastgeber zu –  Bestwert der EWE Baskets in dieser Saison. Zuvor waren 13 Assists der Bayern und Chemnitz bei ihren Gastspielen in der Großen EWE Arena der niedrigste Wert. Auch die 32 Prozent Wurfquote der Merlins sind der bisher schwächste Wert eines Teams gegen die EWE Baskets in der laufenden Saison.

- Eine der Stärken der EWE Baskets in der vergangenen Saison war der Druck auf den Ball, der für viele Steals sorgte. Mit 7,7 Ballgewinnen fand sich das Team von Pedro Calles damals im Spitzenfeld der BBL. Vor dem Spiel gegen Crailsheim hatten die Oldenburger sich in diesem Jahr allerdings mit 6,5 Steals nur auf dem 16. Platz befunden.

Nur einmal, im Hinspiel bei den Merlins (13 Steals), hatten die EWE Baskets mehr als zehn Steals verbucht. Gestern waren es 15, dementsprechend neuer Bestwert dieser Saison.

- Eine positive Entwicklung nehmen die EWE Baskets auch bei der Effektivität ihres Spiels aus Nah- und Mitteldistanz. Nachdem das Team von Head Coach Pedro Calles zum Saisonstart in dieser Kategorie zu den schwächeren Teams der Liga zählte, steht Oldenburg mit 57,4 Prozent mittlerweile auf dem siebten Rang innerhalb der BBL.

Gegen Crailsheim verwandelten die Gastgeber 69 Prozent der Zweierversuche, stehen über die letzten fünf Spiele, darunter die Duelle mit den Spitzenteams aus München und Chemnitz, bei 63,9 Prozent Zweierquote. Ein Wert, der über die Saison gerechnet deutlich den Spitzenplatz in der Liga bedeuten würde.