Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

#ICYMI– Die Geschichte(n) des Spiels

15.03.2021

 ©Matzke

Unsere statistische Nachbetrachtung zum Spiel: #ICYMI - eine Abkürzung aus der Social-Media-Welt: "In Case You Missed It" bedeutet übersetzt: "Falls Du es nicht mitbekommen hast".

Der Abschluss der Spitzenspiel-Woche bot Basketball auf höchstem Niveau und trotz großer Energie in der Verteidigung spektakuläre Szenen und offensive Höchstleistungen. Die Oldenburger versuchten alles, um den Ausfall von Nathan Boothe zu kompensieren, die körperliche Unterlegenheit wurde schließlich trotz eines starken Duos doch zum entscheidenden Faktor für die Niederlage

- Die EWE Baskets Oldenburg haben sich in dieser Saison auch in den Spitzenspielen durchaus im Rebounding behaupten können, ohne Boothe sah dies am Sonntag anders aus. Mit 19:38 ging das Duell um die Abpraller verloren.

16 Offensivrebounds gaben die Oldenburger ab, kassierten 31 Punkte aus zweiten Chancen, ohne selbst nach Offensivrebounds zu punkten. Wie außergewöhnlich diese Zahlen waren zeigt sich daran, dass die EWE Baskets zuvor nur einmal über 15 Punkte aus zweiten Chancen kassierten. Ebenfalls nur einmal gelangen einem Gegner mehr als zehn Punkte mehr aus Offensivrebounds als den Oldenburgern.

- Eine ungewöhnliche Schwäche leisteten die EWE Baskets sich zudem von der Freiwurflinie, verwandelten nur 20 von 27 Freiwürfen (74,1 Prozent) und sammelten damit die zweitschwächste Ausbeute der Saison. Damit waren die Oldenburger allerdings immer noch erfolgreicher als einige andere BBL-Teams im Saisonschnitt, lagen aber zehn Prozent unter dem eigenen Schnitt.

Über die gesamte Spielzeit rangieren die EWE Baskets mit 84,4 Prozent Freiwurfquote auf dem zweiten Rang hinter Ulm, trafen nur in zwei Partien unter 75 Prozent der Versuche.

- Angetrieben wurde die Mannschaft von Head Coach Mladen Drijencic von einem unglaublichen Duo. Keith Hornsby und Phil Pressey erzielten gemeinsam 53 Punkte und trugen ihr Team gemeinsam fast zum Sieg.

Hornsby bestätigte dabei mit sechs Dreiern bei sieben Versuchen und 28 Punkten einmal mehr seine Rolle als einer der besten Schützen und Scorer der easyCredit BBL. 15,5 Punkte sind es aktuell im Saisonschnitt und damit der neunte Platz unter den Scorern. Während Hornsby aber nur knapp über 20 Minuten im Schnitt spielt, stehen alle Konkurrenten deutlich länger auf dem Parkett. Zudem bleibt Hornsby mit 54,6 Prozent der beste Dreierschütze unter den Werfern, die mehr als einen Distanzwurf pro Partie nehmen.

Phil Pressey wiederum zeigte wahrscheinlich seine beste Leistung im Trikot der EWE Baskets Oldenburg, stand über 30 Minuten auf dem Parkett und bestimmte das Offensivspiel. Am Ende legte der Spielmacher mit 25 Punkten und sieben Assists gleich ein doppeltes Career-High in der BBL auf.