Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

#ICYMI– Die Geschichte(n) des Spiels

11.01.2021

 Bild: Ulf Duda

Unsere statistische Nachbetrachtung zum Spiel: #ICYMI - eine Abkürzung aus der Social-Media-Welt: "In Case You Missed It" bedeutet übersetzt: "Falls Du es nicht mitbekommen hast".

Es war viel Arbeit und nicht glanzvoll, nach dem Sieg gegen Bayreuth stehen die EWE Baskets aber bei sechs Siegen am Stück und neun Erfolgen in den letzten zehn Spielen. Ein Garant für den Sieg: Keith Hornsby, der nicht zu stoppen war und auch die zuletzt etwas schwächere Dreierquote des Teams kaschierte.

- Es ist erstaunlich, wie er die offenen Spots in der gegnerischen Verteidigung findet, wie seine Teamkollegen immer besser verstehen, ihren Schützen einzusetzen und wie er auch in entscheidenden Momenten die Ruhe bewahrt: Keith Hornsby ist längst bei den EWE Baskets angekommen und einer der besten Werfer der BBL.

Fünf von neun Dreiern waren es in der Partie gegen medi bayreuth, 24 Punkte standen am Ende auf dem Konto des Guards, 15 davon im entscheidenden letzten Abschnitt.

Trotz vieler nicht einfacher Würfe präsentiert sich Hornsby dabei als extrem effektiver Schütze, verwandelt 57,4 Prozent seiner Dreier. Unter den Akteuren mit mindestens fünf Partien und mindestens einem versuchten Dreier pro Partie weisen nur Elias Lasisi (58,9 %) und George King (58,3 %) eine bessere Quote auf.

Schaut man in die Club-Geschichte zurück, konnte nur ein Akteur, der mehr als die Hälfte der Spiele absolvierte und mehr als einen Dreier pro Partie versuchte,  50 Prozent oder mehr verwandeln – Terrel Castle (50 %) in der Saison 2002/2003.

- Die Treffsicherheit von Keith Hornsby kaschiert auch die zuletzt gesunkenen Quoten der EWE Baskets aus der Distanz, die fast 50 Prozent Dreierquote zu Saisonbeginn erwartungsgemäß nicht halten konnten.

Gegen Bayreuth zeichnete Hornsby für die Hälfte der getroffenen Dreier seiner Mannschaft verantwortlich, verwandelte in den letzten vier Begegnungen 62 Prozent seiner Versuche aus der Distanz. Seine Teamkollegen trafen in diesem Zeitraum nur 26 Prozent ihrer Dreier, doch die EWE Baskets fanden in allen vier Begegnungen einen Weg zum Sieg.