Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

EWE Baskets starten im EuroCup - Auslosung am 12. Juli

27.06.2019

Die Große EWE Arena während der Spielervorstellung (Foto: Ulf Duda)

Die Fans der EWE Baskets dürfen sich freuen: Nach einem Jahr Abstinenz kehrt Oldenburg in das internationale Geschäft zurück. Als Dritter der abgelaufenen BBL-Saison hatte sich das Team von Head Coach Mladen Drijencic für die Teilnahme am 7Days EuroCup qualifiziert - am Donnerstagabend wurden die EWE Baskets im Rahmen des sogenannten Board Meeting in Barcelona als einer von 24 Clubs aus 13 Ländern offiziell als EuroCup-Team bestätigt.

 

Das Teilnehmerfeld dürfte eines der stärksten in der Geschichte des EuroCup sein: Vier ehemalige EuroLeague-Champions (Partizan Belgrad, Limoges, Badalona, Bologna) und sieben einstige EuroCup-Champions sind dabei.

 

"Auf die europäische Bühne zurückzukehren, war unser erklärtes Ziel zu Saisonbeginn. Das haben wir geschafft und da gehören wir auch hin“, sagt Hermann Schüller, geschäftsführender Gesellschafter der EWE Baskets. „Ich freue mich sehr, dass wir in der kommenden Saison unseren Fans und unseren Partnern internationalen Basketball auf Top-Niveau bieten können. Für die Entwicklung und zukünftige Konkurrenzfähigkeit des Clubs ist das von enormer Bedeutung."

 

Am 12. Juli werden die vier Sechser-Gruppen für die Saison 2019/2020 ausgelost, in der die EWE Baskets ihr erstes Heimspiel am 8. oder 9. Oktober bestreiten werden. Der Ticket-Vorverkauf für die EuroCup-Heimspiele in der Großen und Kleinen EWE Arena beginnt am 19. August, BBL-Dauerkarten-Inhaber haben bereits ab dem 12. August ein Vorgriffsrecht auf die Spiele im internationalen Wettbewerb.

 

"Die Mannschaft hat sich die Teilnahme am EuroCup mit hervorragenden Leistungen verdient“, so Srdjan Klaric, sportlicher Leiter der EWE Baskets. „Dort hinzugelangen, erforderte viele Anstrengungen auch abseits des Parketts. Das macht uns alle hier sehr stolz, dass Oldenburg auf der internationalen Landkarte unter den Top-Clubs in Europa geführt wird."

 

 

Die Hauptrunde wird bis kurz vor Weihnachten ausgespielt. Die vier besten Teams in jeder Gruppe qualifizieren sich für die „TOP 16“, die ebenfalls in einer Gruppenphase - dann mit jeweils vier Teams in vier Gruppen - ausgetragen wird und im Januar beginnt. Über ein Viertel- und Halbfinale werden die beiden Teilnehmer für die Finals im April ermittelt.

 

"Wir starten im zweitbesten europäischen Wettbewerb. Das ist eine Herausforderung auf die sich der Club, die Spieler und ich sehr freuen. Das ist das, was du als Profi-Sportler willst, sich mit den Besten messen. Es wird uns in der Entwicklung helfen, bei diesen schweren Duellen viele Erfahrungen zu sammeln. Internationale Spiele haben eine besondere Atmosphäre und das ist auch immer etwas Besonderes für die Fans“, sagt Mladen Drijencic, Head Coach der EWE Baskets.

 

Das Teilnehmerfeld:

AS Monaco 
Asseco Arka Gdynia 
Buducnost VOLI Podgorica 
Cedevita Olimpija Ljubljana 
Darussafaka Tekfen Istanbul 
Divina Seguros Joventut Badalona 
Dolomiti Energia Trento 
EWE Baskets Oldenburg 
Galatasaray Doga Sigorta Istanbul 
Germani Brescia Leonessa 
Limoges CSP 
Lokomotiv Kuban Krasnodar 
Maccabi Rishon LeZion 
MoraBanc Andorra 
Nanterre 92 
Partizan NIS Belgrade 
Promitheas Patras 
ratiopharm Ulm 
Rytas Vilnius 
Segafredo Virtus Bologna 
Tofas Bursa 
Umana Reyer Venice 
Unicaja Malaga 
UNICS Kazan 

Weitere Infos zum Wettbewerb auf der Website des 7Days EuroCup:

eurocupbasketball.com/eurocup

1