Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

"Allez les jaunes!" #DressCodeGelb auch in Montreal

08.01.2019

 EWE Baskets-Fan Tjard Martin vor der Skyline von Montreal

Tjarde Martin ist ganz weit weg von ihrem Lieblings-Club. Zumindest geographisch. Das hält die 18-jährige, die im Sommer ihr Abitur gemacht hat, aber keineswegs davon ab, dennoch mitzufiebern, wenn ihre EWE Baskets Oldenburg am kommenden Sonntag ALBA Berlin in der Großen EWE Arena zum Topspiel empfangen werden (Tipoff 15 Uhr). Denn: Der #DressCodeGelb reicht auch bis Kanada. Seit August 2018 absolviert Tjarde in Montreal den internationalen Freiwilligendienst und arbeitet dort in einer Schule mit angeschlossenem Kindergarten. Ihr Berufswunsch: Lehrerin für Französisch und Mathematik. Seit 2015 ist die Westerstederin laut eigener Aussage Fan der EWE Baskets. Ihr Lieblingsspieler: Philipp Schwethelm.

 

Im Vorfeld des ALBA-Spiels haben die EWE Baskets auf Facebook und Instagram die Aktion #DressCodeGelb gestartet (siehe unten). Die Fans sollen sich nicht erst am Sonntag beim Spiel in Gelb kleiden. Die Aufforderung lautet: „Zeigt uns Euer gelbes Fan-Outfit! Wo Ihr auch immer seid: in Pauldingburg selbst, in den USA, am Zuckerhut, Down Under... Wir wissen: EWE Baskets Fans gibt es überall! Am Freitag wählen wir die zehn besten Fotos aus, die dann auch beim Spiel am Sonntag auf dem Video-Würfel präsentiert werden.“

 

Tjarde, wie bist Du Fan der EWE Baskets geworden?

 

Tjarde Martin: Ich spiele bei der TSG Westerstede. Irgendwann sagte unser Trainer: Kommt, lasst uns doch mal alle zusammen zu einem Spiel in die EWE Arena gehen. Natürlich habe ich die EWE Baskets auch schon vorher verfolgt und war auch schon bei Spielen dort. Aber ab da hat es bei mir erst so richtig gefunkt. Denn damals war es einfach dieses tolle Gemeinschaftsgefühl, mit dem eigenen Team zusammen die Mannschaft dort unten auf dem Parkett anzufeuern.

 

Wie informierst Du Dich über die EWE Baskets?

 

Tjarde Martin: Da schaue ich mir immer die Social Media Kanäle der Baskets und auch der BBL an. Alles, was da so läuft, ist meine Informationsquelle.

 

Wie verfolgst Du die Spiele der EWE Baskets?

 

Tjarde Martin: Meine Gasteltern haben einen Beamer. Da schließe ich mein Laptop an und dann kann ich die Spiele live sehen. Vorher ziehe ich immer das gelbe Playoff-Shirt an, was ich mir extra hierhin mitgenommen habe. Mein Baskets-Trikot habe ich bei meiner Freundin Kimberly gelassen, damit sie das in meiner Abwesenheit in Ehren hält und auch mal anziehen kann.

 

Wärst Du dann lieber selber auch in der EWE Arena?

 

Tjarde Martin: Ja, schon, auf jeden Fall! Aber mit meiner Freundin bin ich während der Spiele immer per Messenger in Kontakt. Sie hat auch einen besonderen Service für mich: Den Spieler-Einlauf vor dem Tipoff spielt sie mir mit ihrem Handy per Live-Video rüber. Das ist einfach toll!

 

Montreal ist vermutlich eher vom Eishockey dominiert. Gibt es denn jemanden, der mit Dir die Spiele der EWE Baskets anguckt?

 

Tjarde Martin: Die Kinder meiner Gasteltern gucken meistens mit. Die sind 4 und 7 Jahre alt und gehen vor dem TV richtig mit und schreien auf Französisch: „Allez les jaunes!“ Also: Auf geht’s, ihr Gelben!

 

Am kommenden Sonntag guckst Du dann vermutlich auch. Wer gewinnt?

 

Tjarde Martin: Klar gucke ich! Dann ist es hier in Montreal 9 Uhr morgens, das ist ja von der Uhrzeit her verträglich. Und: Meine Baskets gewinnen natürlich!

1