In der Offseason: Fanshop-Öffnungszeiten beachten!

NEWS

Calles holt sich BBL-Legende Bryce Taylor an die Seite

20.06.2022

Bryce Taylor wird neuer Assistant Coach der EWE Baskets Oldenburg. (Foto: Ulf Duda)

Nachdem die EWE Baskets Oldenburg jüngst die Zugänge von vier neuen Spielern verkündet haben, folgt nun eine Personalie im Bereich des Trainerstabs. Der ehemalige Spieler und langjährige BBL-Profi Bryce Taylor setzt seine Bundesliga-Karriere in anderer Funktion fort. Der 35-Jährige Amerikaner mit deutschem Pass wird bei den EWE Baskets als Assistant Coach unter Head Coach Pedro Calles arbeiten.

 

In der vergangenen Saison war Taylor bei den Indiana Pacers unter Coach Rick Carlisle, der 2011 die Dallas Mavericks mit Dirk Nowitzki zum NBA-Titel geführt hatte, als Player Development Assistant tätig.

 

In Indianapolis war Taylor unter anderem für Individual-Einheiten mit den NBA-Stars zuständig und arbeitete bei den Video-Analysen mit. „Für mich war es wie eine Ausbildung zum Coach, was ich dort erlebt habe“, so Taylor.

 

Bryce Taylor ist der Basketball in die Wiege gelegt worden. Vater Brian spielte in den 1970er bis Anfang der 1980er Jahre für die Nets (ABA) und für die Kings, Nuggets und Clippers in der NBA. Der Sohn startete seine Profi-Karriere im Jahr 2008 für den italienischen Serie-A-Club Premiata Montegranaro, nachdem er zuvor vier Jahre College-Basketball für Oregon Ducks gespielt hatte. 2009 folgte für den 1,95 Meter großen Shooting Guard der Wechsel in die Basketball-Bundesliga, wo er zu einem der besten Spieler in der Geschichte der BBL reifte.

 

Über die Stationen Bonn, Artland Dragons und ALBA Berlin landete Taylor 2013 beim FC Bayern München, mit dem er 2014 als einer der Schlüsselspieler die Deutsche Meisterschaft holte und daraufhin zum Mannschaftskapitän befördert wurde. 2017 sicherte sich Bamberg die Dienste Taylors, der in seiner Karriere insgesamt 392 Bundesliga-Spiele absolvierte und dabei eine starke Dreier-Quote von knapp 42 Prozent bei knapp 1.200 Versuchen hinlegte.

 

Seine letzte Station als Profi-Spieler waren die Hamburg Towers, wo er als 34-Jähriger in der Saison 2020/2021 in 26 BBL-Partien 14 Mal als Starter auflief und immerhin noch durchschnittlich über 15 Minuten pro Partie auf dem Parkett stand. In Hamburg kreuzten sich die Wege von Calles und Taylor erneut, nachdem Calles bereits 2012 als Athletik-Trainer der Artland Dragons dem Spieler Taylor den körperlichen Schliff verpassen durfte.

 

Stimmen zur Verpflichtung:

Bryce Taylor, Assistant Coach: „Dass es mit mir und Oldenburg geklappt hat, macht mich sehr froh. Meine Rolle wird sein, Pedro zu unterstützen. Ich kümmere mich um die individuelle Entwicklung der Spieler und werde Scouting machen. Bei Rick Carlisle und dessen Assistant Lloyd Pierce habe ich viel lernen dürfen. Das möchte ich auch an die Spieler der EWE Baskets weitergeben. Ich werde alles tun, um der Mannschaft zu helfen.“

 

Pedro Calles, Head Coach: „Ich bin sehr froh darüber, dass Bryce seine Trainerlaufbahn hier bei uns in Oldenburg starten wird. Er genießt in meinen Augen einen hohen Respekt und ich habe großes Vertrauen zu ihm. Bryce bringt alle Fähigkeiten für diese Position mit, nach denen ich gesucht habe – nicht nur fachlich, sondern auch auf der persönlichen Ebene, was in meinen Augen ein entscheidender Punkt ist. Bryce ist allen noch als hervorragender Spieler in Erinnerung. Darüber hinaus ist er ein ebenso großartiger Mensch. Er hat beste Voraussetzungen, um ein guter Trainer zu werden.“

 

Srdjan Klaric, sportlicher Leiter: „Auch wenn Bryce bislang noch nicht als Coach gearbeitet hat, so bringt er viel Expertise mit. Er besitzt eine hohe Glaubwürdigkeit bei den Spielern, da er in seiner langen Karriere viel gesehen und geleistet hat: Fast 400 BBL-Spiele, Einsätze in der Euroleague und einiges mehr. Bryce kann viel von seinem Wissen und seiner Erfahrung insbesondere an die jungen Spieler weiterreichen.“

1