>>> VVK Pokal-Viertelfinale: Zugriff auf alle Rest-Tickets <<<

NEWS

Braunschweig bestraft nachlässige Baskets Juniors

25.10.2022

 Bild: Erik Hillmer

Die Baskets Juniors/TSG Westerstede haben ihre zweite Niederlage in Serie hinnehmen müssen. Beim 72:79 gegen die SG Braunschweig kamen die Oldenburger über weite Strecken nicht an das eigene Leistungslimit heran.

„Wir haben keine gute Leistung gezeigt. Nach einem ordentlichen Start haben wir einfache Abschlüsse nicht genutzt, waren nicht konzentriert genug und haben auch nicht gut von der Freiwurflinie getroffen. Braunschweig hingegen hat besonders in der ersten Halbzeit gut aus der Distanz geworfen, so Head Coach Artur Gacaev.

So drehten die Braunschweiger ein 13:20 nach dem ersten Viertel, entschieden den zweiten Abschnitt mit 29:15 für sich, nahmen also eine 42:35-Führung mit in die Halbzeit.

Über die gesamte Partie verwandelten die Gäste 45 Prozent ihrer Distanzwürfe, zudem 16 von 18 Freiwürfen. Auf der Gegenseite ließen die Gastgeber von 13 Freiwürfen gleich sieben Versuche ungenutzt, kamen nur auf 46,2 Prozent Freiwurfquote.

Trotzdem erarbeiteten die Baskets Juniors bis in die letzten Minuten eine Siegchance, verkürzten bis auf zwei Punkte Rückstand, mussten dann aber einen Dreier hinnehmen, der entscheidende Wurf, von dem sich das Team von Coach Artur Gacaev nicht erholte.

„Wir haben am Ende gekämpft, haben aber nie den Rhythmus gefunden, den es benötigt hätte. Deshalb hat Braunschweig den Sieg letztlich verdient“, so Head Coach Artur Gacaev.

Fritz Hemschemeier wurde mit 16 Punkten zum Topscorer. Luca Michels kam auf 13 Punkte, vier Assists und vier Rebounds. Joel Harms erreichte zehn Punkte und fünf Rebounds.