Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

NBBL und JBBL starten in neue Saison

11.10.2020

 Bild: Ulf Duda

Am Sonntag starten die NBBL und JBBL in die neue Spielzeit. Dabei tritt die U19 der Baskets Juniors um 15 Uhr bei der BG Göttingen an. Die U16 empfängt den SC Rist Wedel.

Für die NBBL beginnt die Saison mit einem deutlich veränderten Gesicht und auch mit einem neuen Head Coach. Dejan Stojanovski wird die Talente durch die Saison führen, an seiner Seite steht weiterhin Franjo Borchers als Assistant Coach. 

Doch auch das Team hat sich verändert und auch deutlich verjüngt. Nur wenige Talente des ältesten Jahrgangs stehen im Kader, auf die es dann als Führungsspieler besonders ankommt. Jovan Savic und Jerry Ndhine spielten bereits im Vorjahr wichtige Rollen und zeigten auch zum Saisonstart in der 1. Regionalliga ihre Qualitäten. Luca Michels wechselte von den Metropol Baskets Ruhr nach Oldenburg und wird ebenso eine größere Rolle spielen wie Joel Harms.

Harms allerdings dürfte zum Start der Saison fehlen, eine Chance für die jüngeren Spieler wie Dejan Stojanovski erklärte: „Wir müssen Ausfälle so begreifen, dass der nächste Spieler seine Chance bekommt, darauf bereiten wir unsere Jungs vor.  Grundsätzlich ist die sportliche Situation vor dem ersten Spiel schwer einzuschätzen, noch schwerer als in anderen Jahren. Wir wollen unseren Basketball spielen.“ Dieser soll vor allem auf großem Druck in der Defensiv und Teambasketball beruhen.

Die JBBL startet mit einem Heimspiel (15 Uhr) gegen Rist Wedel in die neue Saison und hat ein interessantes Team zusammen. Vor allem der jüngere Jahrgang macht Hoffnung für die Zukunft, zuletzt wurden mit Lazar Klaric, Malte Ostermann, Ruben Köster, Miran Evin und Bennett Spree fünf Spieler für das DBB Bundesjugendlager nominiert. Evin und Köster stehen nun im erweiterten Kader der U16-Nationalmannschaft.

Für den Erfolg der kommenden Saison wird es allerdings natürlich zunächst auf die Spieler des älteren Jahrgangs ankommen. Mit Tin Udovicic kam ein starker Point Guard aus München, Tim Nocke und Miles Osei Kofi erhielten ebenfalls in der vergangenen Saison wichtige Einsatzzeiten.