Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

Baskets Juniors bei TKS 49ers gefordert

04.10.2019

 Bild: Erik Hillmer

Bereits am Samstag (16 Uhr) ist das Oldenburger ProB-Team am dritten Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga gefordert. Dann sind die Baskets Juniors zu Gast bei den TKS 49ers.

Zwei Niederlagen in den ersten beiden Saisonspielen  - der Blick auf die reinen Ergebnisse zum Start kann bei den Baskets Juniors nicht für Zufriedenheit sorgen. Der genauere Blick auf die beiden Partien macht aber deutlich, dass die Oldenburger auf den Saisonbeginn aufbauen können. Schließlich fehlten jeweils mindestens zwei wichtige Akteure. Zudem ließen junge Spieler wie Maksim Gorbachov und Norris Agbakoko ihr Potenzial bereits aufblitzen, auch David Akibo und Jesse Kempson zeigten jeweils individuell einen guten Einstand.

Zudem trafen die Oldenburger mit Wedel und Schwelm auf zwei Teams, die sich im Spitzenbereich der ProB etablieren dürften und waren trotzdem in beiden Begegnungen bis in die letzten Minuten hinein im Spiel. Für das sehr junge Team gilt es nun schnell zu verstehen, wie enge Partien im Endeffekt siegreich über die Bühne gebracht werden. Gleichzeitig bedarf es einer Steigerung in der Defensive, die Baskets Juniors kassierten in den ersten Spielen 79,5 Punkte im Schnitt.

Die TKS 49ers stiegen nach einem Jahr Abstinenz wieder in die ProB auf und befinden sich aktuell im Gewöhnungsprozess an das höhere Niveau. Gegen Münster (67:70) und die Dresden Titans (58:85) setzte es Niederlagen, dementsprechend wollen auch die Gastgeber aus Stahnsdorf ihren ersten Saisonsieg einfahren.

Probleme zeigten die 49ers vor allem in der Offensive: 31,9 Prozent Wurfquote und nur 62,5 Punkte im Schnitt zeigen das Steigerungspotenzial. Zudem ist Stahnsdorf nach Oldenburg (33,5) mit 34 Rebounds im Schnitt das schwächste Team im Kampf um die Rebounds.

Die TKS 49ers dürften derweil auf den ersten Einsatz von Shooting Guard Pharroh Gordon hoffen, der wegen eines Muskelfaserrisses noch nicht auf dem Parkett stand, aber dringend gebraucht wird, um Mubarak Salami und Emili Chukuka zu entlasten. Salami legte in den ersten beiden Partien 18,5 Punkte und 4,5 Rebounds auf, Chukuka kam auf 16 Punkte und 7,5 Rebounds.