Spielplan
Fanshop
Tabelle
Kader
>>> Einlass- & Hygiene-Konzept in Überarbeitung <<<

Vorbericht

EWE Baskets Oldenburg - Rytas Vilnius

Basketball Champions League: Start gegen großen europäischen Namen

04.10.2021

 Bild: Andreas Burmann

Am Mittwoch (20 Uhr) starten die EWE Baskets in die mittlerweile zwölfte europäische Saison der Club-Geschichte. Mit dem litauischen Spitzenteam Rytas Vilnius treffen die Oldenburger in der stark besetzten Basketball Champions League auf ein europäisches Schwergewicht. Karten für die Partie sind weiterhin unter ewe-baskets.de/tickets erhältlich.

Um dann zu bestehen, müssen die EWE Baskets sich gegenüber dem Pokal-Aus in Frankfurt deutlich steigern. Dort hatten die Oldenburger nicht die nötige Energie gezeigt, hatten vor allem das Reboundduell deutlich verloren und auch offensiv die Struktur verloren. „Viele Baustellen“ hatte Head Coach Mladen Drijencic ausgemacht, die nun zumindest teilweise für die Partie gegen Rytas behoben werden müssen, um einen erfolgreichen Start zu erleben. 

Der ist auch deshalb besonders wichtig, weil der Modus der Basketball Champions League in dieser Saison nur sechs Gruppenspiele vorsieht. Der Gruppenerste zieht direkt ins Achtelfinale ein, der Zweit- und Drittplatzierte müssen sich über ein Play-in qualifizieren. In einer Gruppe mit Gegnern wie Rytas Vilnius, Besiktas Istanbul und Titelverteidiger San Pablo Burgos bekommt jedes Heimspiel so eine enorme Bedeutung.

Die Gäste aus Vilnius sind in Litauen, einer der großen europäischen Basketballnationen, eines von zwei bestimmenden Teams. Fünf Meisterschaften gewann Rytas, stand in den letzten 23 Jahren gleich 20 Mal im Finale um die Meisterschaft. Vier Pokalsiege und zwei europäische Titel, zuletzt wurde der EuroCup 2009 gewonnen, runden die Trophäensammlung ab.

Traditionell bringen die Litauer eine Mannschaft auf das Parkett, die auch auf einheimische Leistungsträger setzt.  Nationalspieler Arnas Butkevicius kommt mit seinen Allround-Fähigkeiten im Saisonverlauf auf 7,7 Punkte, 6,0 Rebounds und 2,0 Assists. Spielmacher Mindaugas Girdziunas sorgt mit seiner Erfahrung für 11,3 Punkte und 4,7 Assists pro Partie.

Neben Girdziunas steht vor allem Ivan Buva für große Erfahrung. Der Center überragt in der noch jungen Saison bisher mit 18 Punkten und 5,7 Rebounds pro Partie. Den in Oldenburg bekanntesten Namen bringt allerdings vermutlich Tanner Leissner mit, der als Power Forward mit gutem Distanzwurf in der vorletzten Saison in Ludwigsburg überzeugte.

1


Tabelle

PL TEAM PKT
16Basketball Löwen Braunschweig4:12
17FRAPORT SKYLINERS4:12
18EWE Baskets Oldenburg4:14

Nächstes Spiel

04.12.2021, 20:30 Uhr
Telekom Baskets Bonn vs. EWE Baskets Oldenburg

Stimmen zum Spiel

Mladen Drijencic (Head Coach EWE Baskets Oldenburg): „In einer schweren Gruppe ist Mittwoch für das Weiterkommen bereits ein richtungsweisendes Spiel. Rytas wird nach der deutlichen Niederlage am Wochenende mit hoher Motivation agieren, kann schnell spielen, hat aber mit Buva auch einen Inside-Spieler mit großer Qualität und kann traditionell aus der Distanz werfen. Unserem Team fehlt noch die Konstanz in den Leistungen. Wir müssen da zulegen, uns auf den richtigen Weg zu unserem Spiel machen und auch Wiedergutmachung für die Niederlage in Frankfurt leisten. Klar ist: Wenn wir gegen Rytas bestehen wollen, müssen wir besser spielen, als in den ersten drei Partien. “


Players to watch

Setzte in Frankfurt wichtige Akzente und muss als Co-Kapitän weiter Verantwortung für die Mannschaft übernehmen.
Der Spielmacher hat sein Scoring in dieser Saison noch nicht gefunden, brachte allerdings seine Mitspieler in viele gute Abschlusssituationen. Allein: Die Würfe wollten nicht fallen.
Einer der wenigen Oldenburger, der in Frankfurt seinen Wurf gefunden hatte, wird daran gegen Rytas anknüpfen wollen.