Spielplan
Fanshop
Tabelle
Kader

Vorbericht

MHP RIESEN Ludwigsburg - EWE Baskets Oldenburg

Spitzenspiel-Woche: EWE Baskets starten beim Tabellenführer

05.03.2021

 Bild: Ulf Duda/fotoduda.de

Die EWE Baskets Oldenburg starten am Samstag (20.30 Uhr) in die sportlich anspruchsvollste Woche der Saison.  Dann sind die Oldenburger beim seit 16 Spielen ungeschlagenen Tabellenführer MHP RIESEN Ludwigsburg gefordert. Im Anschluss tritt die Mannschaft von Head Coach Mladen Drijencic beim Deutschen Meister und Tabellenzweiten ALBA BERLIN (9.3.) und dem FC Bayern München (14.3.) an.

Mit den Partien der kommenden Woche warten auf die EWE Baskets also Spiele auf allerhöchstem Niveau und zugleich die Gelegenheit, ihren Status als Spitzenteam der easyCredit BBL, die Oldenburger liegen aktuell auf dem dritten Rang, zu bestätigen. Dafür gilt es vor allem neben der bisher herausragenden Offensive auch Konzentration und Defensivleistung über 40 Minuten auf ein konstant hohes Niveau zu bringen.

Die sportlich schwerste Aufgabe könnte nach aktuellem Formbarometer dabei schon am Samstag in Ludwigsburg warten. Wenn Mannschaften in der BBL besondere Leistungen zeigen müssen, um als Titelkandidat neben Berlin und München anerkannt zu werden, haben die Schwaben dies in der laufenden Saison bereits erledigt. Seit 16 Partien sind die RIESEN ungeschlagen, keine andere Mannschaft hat aktuell mehr als vier Spiele in Serie für sich entschieden.

Wie schwer die Ludwigsburger zu schlagen sind, erfuhren die Oldenburger im Hinspiel im Februar, als die EWE Baskets in der ersten Halbzeit nicht in der Lage waren, die Spielweise der Gäste anzunehmen. Besonders die mangelnde Ballbewegung kostete die Mannschaft von Head Coach Mladen Drijencic den Sieg. Zudem spielte Center Jonas Wohlfarth-Bottermann mit 23 Punkten und elf Rebounds sein bestes Saisonspiel. 

Die Arbeit unter den Körben wird am Samstag nun nicht einfacher werden, schließlich verpflichteten die RIESEN mit Jamel McLean einen ehemaligen BBL-MVP nach, der in den letzten Jahren große Erfahrung in Euroleague, EuroCup und den großen Ligen in Europa sammelte. Beim Sieg in Hamburg deutete McLean mit sieben Punkten und sechs Rebounds bereits seine Qualität an.

Der entscheidende Schlüssel für das Ludwigsburger Spiel dürfte aber weiterhin ein Trio bleiben. Jaleen Smith ist mit 17,7 Punkte, 6,5 Rebounds und 5,3 Assists im Schnitt aktuell erster Anwärter auf den MVP-Award. Jordan Hulls liefert mit 13,4 Punkten wichtiges Scoring in entscheidenden Momenten und Barry Brown Jr. (14,1 Punkte) verkörpert den typischen Energizer und Scorer von der Bank.

Beim ballsichersten Team der BBL (10,5 Ballverluste), das zudem nach Hamburg die meisten Steals sammelt (8,0) und noch kein Heimspiel verlor (Bilanz: 10:0) wartet die wohl schwerste Aufgabe der Saison, drei der letzten vier direkten Duelle in der BBL entschieden die Oldenburger allerdings für sich.



Tabelle

PL TEAM PKT
2ALBA BERLIN46:10
3FC Bayern München46:14
4EWE Baskets Oldenburg44:14
5HAKRO Merlins Crailsheim40:18
6Hamburg Towers38:20
7ratiopharm ulm36:22

Nächstes Spiel

24.04.2021, 18:00 Uhr
EWE Baskets Oldenburg vs. ratiopharm ulm

Stimmen zum Spiel

Mladen Drijencic (Head Coach EWE Baskets Oldenburg): „Wir haben die Niederlage im Hinspiel natürlich analysiert, Ludwigsburg hat sich zudem mit McLean verstärkt. Von Beginn an müssen wir physisch sein, um offensiv und defensiv den Ton anzugeben. Die erste Halbzeit gegen Braunschweig hat da den richtigen Weg gezeigt. Offensiv müssen wir unser Spacing halten, aggressiv sein und den Ball bewegen. In der Pick&Roll-Defense wollen wir smarter und physischer sein. Dazu müssen wir die drei wichtigen Offensivoptionen und den Rebound kontrollieren.“


Players to watch

Boothe bleibt für die Gegner als Power Forward ein schwer zu kontrollierendes Match Up. Eine Erkenntnis, die auch die Ludwigsburger gelten müsste.
Hobbs spielte eine mehr als gute Saison als zweiter Spielmacher neben Phil Pressey. Seine Ruhe, Übersicht und ansatzlosen Dreier werden gegen die aggressiven Gastgeber wichtig sein.
Als Scharfschütze, der jederzeit heißlaufen kann und dann für den Gegner nicht mehr zu stoppen ist, brachte Hornsby die Oldenburger im Hinspiel fast zurück. Am Samstag darf es dann bei einer weiteren starken Scoring-Leistung gerne der Sieg sein.