Spielplan
Fanshop
Tabelle
Kader

Vorbericht

EWE Baskets Oldenburg - MHP RIESEN Ludwigsburg

Duell der Seriensieger: EWE Baskets empfangen den Tabellenführer

04.02.2021

 Bild: Ulf Duda/fotoduda.de

Die easyCredit BBL bietet am Sonntag (15 Uhr) das Duell der aktuell heißesten Teams der Liga. Mit dem Tabellenführer MHP RIESEN Ludwigsburg, der 12 Siege in Serie feierte, wartet auf die seit neun Partien ungeschlagenen Oldenburger eine enorme Herausforderung.

Es ist eine Begegnung, auf die beide Mannschaften seit Wochen hinfiebern, das Duell der Teams mit den deutlich längsten Siegesserien und mit der aktuell größten Offensivkraft innerhalb der Liga. Während die EWE Baskets mit 94,1 Punkten im Schnitt weiterhin auf einem historisch guten Niveau unterwegs sind und ihre Qualität im Angriff erst zuletzt gegen Würzburg mit 124 Punkten unter Beweis stellten, sind auch die Gäste in dieser Saison entgegen früheren Jahren eine Mannschaft mit enormer Qualität in der Offensive. Auch wenn die Ludwigsburger ihr Spiel weiterhin auf defensivem Druck, schnellem Spiel und individuellen Aktionen aufbauen und nur 15,7 Assists auflegen, erzielte die Mannschaft von John Patrick 90 Punkte im Schnitt, gemeinsam mit Crailsheim der beste Wert nach den EWE Baskets.

Eine gesteigerte offensive Leistungsfähigkeit, die sich auch auf einem weiteren Wandel im Kader der Schwaben stützt. Fünf Führungsspieler sind bereits jenseits der 30 Jahre, darunter mit Tremmell Darden (39) der älteste aktive Spieler der BBL. Elias Harris, der sechste Leistungsträger jenseits der 30 und ein wichtiger Teil des Ludwigsburger Erfolgs der frühen Saisonphase, wechselte zudem erst Ende Dezember nach Saragossa. Erfahrung, die sich in engen Spielsituationen auszahlt und auch dafür sorgt, dass die Gäste gemeinsam mit den EWE Baskets die wenigsten Ballverluste (10,5) im Schnitt produzieren.

So hat sich Ludwigsburg nach dem Finaleinzug in der vergangenen Saison erneut als Spitzenteam etabliert. Die einzige Niederlage der bisherigen Hauptrunde datiert bereits vom 22. November, dem Auswärtsspiel bei Bayern München. Seither gelangen zwölf Siege am Stück, auch der Deutsche Meister ALBA BERLIN und die klaren Playoff-Kandidaten aus Crailsheim, Hamburg und Ulm konnten keinen Erfolg gegen Ludwigsburg feiern.

Der Schlüsselspieler im Team von John Patrick ist dabei sicher Jaleen Smith, der im Sommer gehalten werden konnte und sich im zweiten Jahr in der BBL zum MVP-Kandidaten entwickelt hat. 16,9 Punkte, 6,5 Rebounds, 5,0 Assists und 1,5 Steals sammelt der Guard in fast 34 Minuten Spielzeit pro Partie. Gemeinsam mit dem überragenden Werfer Jordan Hulls (13,8 Punkte, 47 Prozent Dreierquote) und Defensivspezialist Yorman Polas Bartolo (9,6 Punkte, 4,7 Rebounds), der mit 43,2 Prozent Trefferquote auch seinen Dreier auf ein höheres Level gehoben hat, formiert sich so ein Trio, das entscheidend für den Erfolg ist. Alle drei Akteure stehen zudem immer um die 30 Minuten auf dem Parkett.  Eine wichtige Rolle als Scorer, der jederzeit auch über 20 Punkte pro Partie auflegen kann, nimmt zudem Barry Brown Jr. ein, der in seinem ersten europäischen Jahr 15,2 Punkte pro Begegnung erzielt.

Doch auch, wenn die RIESEN in dieser Saison offensiv zugelegt haben, bleiben einige übliche Stärken beständig. Die Mannschaft von Head Coach John Patrick kassiert die fünftwenigsten Punkte der BBL, erzwingt 16,2 Ballverluste pro Partie, arbeitet hervorragend am offensiven Brett und erspielt sich so die meisten Abschlüsse aller Teams.

1


Tabelle

PL TEAM PKT
1MHP RIESEN Ludwigsburg60:8
2ALBA BERLIN56:12
3EWE Baskets Oldenburg50:18
4FC Bayern München48:20
5HAKRO Merlins Crailsheim48:20
6ratiopharm ulm46:22

Nächstes Spiel

20.05.2021, 20:30 Uhr
EWE Baskets Oldenburg vs. ratiopharm ulm

Stimmen zum Spiel

Mladen Drijencic (Head Coach EWE Baskets Oldenburg): „Ludwigsburg hat in dieser Saison mehr Talent in der Offensive und doch müssen wir uns auf die bekannte Spielweise einstellen. Die Gäste werden Druck ausüben, auch über das ganze Feld pressen und einfache Punkte erzielen wollen. Smith, Hulls und Brown tragen einen großen Teil der offensiven Verantwortung. Wir müssen im direkten Duell gut verteidigen, den Rebound kontrollieren und die Organisation im Spiel behalten. Das Spiel am Sonntag ist eine Möglichkeit zur Standortbestimmung!“


Players to watch

Im Oldenburger Spiel ist Keith Hornsby die Mikrowelle, bei den Gäste kommt diese Rolle sicher Barry Brown Jr. zu. Somit kommt auf Karsten Tadda, den Oldenburger Verteidigungsspezialisten viel Arbeit zu.
Abgesehen von Jonas Wohlfarth Bottermann fehlt den Gästen nach dem Abgang von Elias Harris Größe im Kader. Eine Chance für Mahalbasic, seine Physis und Qualitäten ins Spiel zu bringen.
Schnell, wendig, gewitzt - Attribute, die auf Phil Pressey, aber auch seinen Gegenspieler am Wochenende zutreffen. Jordan Hulls ist ein etablierter Qualitätsspieler der BBL mit einem herausragenden Wurf aus der Distanz. Pressey wird in der Defensive gefordert sein.