Spielplan
Fanshop
Tabelle
Kader

Vorbericht

EWE Baskets Oldenburg - FC Bayern München Basketball

Underdog-Mentalität gegen in Euroleague gestählte Defensive gefordert

17.12.2020

 Bild: Ulf Duda/fotoduda.de

Auf die EWE Baskets Oldenburg wartet am Sonntag (18 Uhr) eines der absoluten Highlights im Basketball-Kalender. Mit dem FC Bayern München ist  nicht nur der Tabellenführer der BBL zu Gast, sondern auch ein aktuelles Euroleague-Spitzenteam.

Es sind die Partien, die für ein besonderes Kribbeln sorgen, für die Vorfreude, sich mit dem aktuell wohl besten deutschen Team zu messen. Und auch wenn am Sonntag die frenetische Unterstützung von 6.200 Fans in der Großen EWE Arena fehlen wird, müssen die EWE Baskets genau dieses Gefühl mit auf das Parkett nehmen. Die Underdog-Mentalität mit über 40 Minuten leidenschaftlichem Einsatz  müssen die Oldenburger zeigen, um am Ende die Siegchance zu haben. Dies gilt noch mehr, nachdem dem Team vor Wochenfrist in Crailsheim genau diese letzte Konsequenz fehlte, um den Erfolg zu feiern.

Die Bayern wiederum haben nach einer sportlich enttäuschenden Vorsaison unter ihrem neuen Head Coach Andrea Trinchieri in atemberaubendem Tempo in die Erfolgsspur gefunden. Besonders in der Euroleague präsentiert sich das Team durchaus überraschend als Spitzenteam, steht mit 9:5 Siegen auf dem vierten Platz. Ob im europäischen Wettbewerb oder in der BBL sind dabei eine sehr physische Spielweise, Athletik, körperliche Stärke und eine herausragende Verteidigungsqualität die Schlüssel zum Erfolg.

In der BBL erlaubt München  dem Gegner nur 71,2 Punkte im Schnitt und nur 40,5 Prozent Trefferquote aus dem Feld. Kombiniert mit einer Reboundüberlegenheit von 39:28 fand sich bisher kein Kontrahent, der über 40 Minuten gegenhalten konnte, so dass Bayern ungeschlagener Tabellenführer ist.

Head Coach Andrea Trinchieri kann sich auf eine unglaubliche Tiefe des Teams stützen. 15 Akteure, die bisher zum Einsatz kamen, stehen im Kader, mit James Gist könnte ein weiterer Spieler mit der Erfahrung von 246 Euroleague-Spielen am Sonntag seine Premiere feiern. Insgesamt können die Bayern in der BBL aus neun ausländischen Profis immer sechs Spieler für den Spielberichtsbogen auswählen. In einem herausfordernden Programm, München spielte am Mittwoch in St.Petersburg und empfängt am Freitag Baskonia, erhalten so alle Akteure ihre Pausen.

Aus einem starken Kollektiv ragen aktuell wohl vor allem Center Jalen Reynolds (13,8 Punkte), der über 70 Prozent seiner Würfe trifft, Forward JaJuan Johnson (13,3 Punkte, 6,0 Rebounds) und der extrem athletische Spielmacher Wade Baldwin (12,5 Punkte, 3,5 Assists) heraus. Vladimir Lucic, in der Euroleague vielleicht sogar ein MVP-Kandidat, kam in der BBL hingegen bisher erst einmal zum Einsatz.



Tabelle

PL TEAM PKT
1MHP RIESEN Ludwigsburg60:8
2ALBA BERLIN56:12
3EWE Baskets Oldenburg50:18
4FC Bayern München48:20
5HAKRO Merlins Crailsheim48:20
6ratiopharm ulm46:22

Nächstes Spiel

20.05.2021, 20:30 Uhr
EWE Baskets Oldenburg vs. ratiopharm ulm

Stimmen zum Spiel

Mladen Drijencic (Head Coach): „Am Sonntag treffen wir auf ein Spitzenteam der Euroleague, mehr muss man zur Klasse des Gegners eigentlich kaum sagen. München spielt in der BBL offensiv und defensiv auf höchstem Level und schont dabei teilweise noch Spieler. Wir müssen für uns die Mentalität des Underdogs annehmen, heiß sein, Hunger zeigen, mit Extramotivation und Wille spielen. So können wir im Spiel bleiben und am Ende eine Chance haben. Wir müssen Kontrolle und Mut haben, den Ball hervorragend bewegen und rebounden!“


Players to watch

Die Partie gegen Bayern ist der 485. Einsatz in der BBL, damit zieht Schwethelm in der digitalen Datenbank mit Chris Ensminger auf dem vierten Platz gleich. In der Club-Rangliste fehlen dann doch sechs Partien, um Chris Kramer auf dem zweiten Rang zu verdrängen.
36 Punkte - gegen Crailsheim zeigte Paulding einmal mehr, welch herausragender Spieler der Kapitän immer noch ist und ist aktuell einer der fünf besten Scorer der Liga.
Nach starken Leistungen zuvor erwischte Pressey gegen Crailsheim einen schwächeren Tag. Gegen eine Mannschaft wie Bayern, die enormen Druck auf den Ball ausübt, ist Pressey am Sonntag besonders gefordert.