Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

Starke Verteidigung sorgt für deutlichen JBBL-Erfolg - NBBL verliert Partie beim Spitzenreiter knapp 

05.02.2020

Bild: Erik Hillmer

Starke Leistungen boten die Baskets Juniors in der NBBL und JBBL am Wochenende. Während die U19 allerdings am Ende knapp mit 80:84 beim Spitzenreiter Uni Baskets Paderborn unterlag, siegte die U16 mit 66:47 beim SC Rist Wedel.

Die NBBL bot gerade offensiv eine der besten Leistungen der Saison, suchte aus der Verteidigung immer wieder den schnellen Weg in die Offensive und zeigte sich enorm treffsicher aus der Distanz (50 Prozent). 

Auf bis zu elf Punkte wuchs der Vorsprung fünf Minuten vor dem Ende. Der kurzen Rotation, Alex Hopp und Jovan Savic fehlten verletzt, Jerry Ndhine litt unter Foulproblemen, ging allerdings die Kraft aus. Die Oldenburger brachten sich schließlich um den Lohn für die starke Leistung, weil auch das Reboundduell verloren ging (31:40).

David Makivic wurde mit 21 Punkten zum Topscorer, kam zudem auf 10 Rebounds, Manuel Bojang erreichte 20 Zähler. Zudem punkteten Jan-Malte Bonfils mit 13 Punkten und Nick Sander (10) zweistellig.

Für die Oldenburger geht es nun in der Abstiegsrunde weiter, in die das Team von Head Coach Dejan Mijatovic zwei Siege und vier Niederlagen mitnehmen wird.

Die JBBL hingegen überzeugte vor allem defensiv und entschied die Begegnung beim SC Rist Wedel in der zweiten Halbzeit. Dort erlaubten die Oldenburger ihrem Gegner nur noch 14 Punkte.

Wedel traf nur 29.8 Prozent der Würfe aus dem Feld und kam nie in einen Rhythmus. Zudem erzwangen die Baskets Juniors 33 Ballverluste, konnten so das verlorene Reboundduell und die schwache Dreierquote (7,1 Prozent) kompensieren. Boston Schröder erzielte 26 Punkte, zehn Rebounds und fünf Steals, Lasse Pickert erreichte 17 Punkte und 12 Rebounds.