Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

Rückkehr von Zwiener soll Stabilität geben

05.01.2018

Am ersten Wochenende des neuen Jahres steht auch die Baskets Akademie Weser-Ems/Oldenburger TB wieder auf dem Parkett. Bei den Cuxhaven Baskets soll am Samstag (18 Uhr) vor allem die Rückkehr von Philip Zwiener für zusätzliche Stabilität und den wichtigen Erfolg sorgen.

Ausgangssituation:

Unterschiedliche Gesichter zeigte das junge Team der Baskets Akademie Weser-Ems im bisherigen Saisonverlauf. Überragenden Leistungen wie beispielsweise im Derby gegen die Artland Dragons stehen unnötige Niederlagen gegenüber. Gerade in den entscheidenden Phasen der Partie fehlte einem der jüngsten Kader der Liga die Ruhe und Erfahrung, um Vorsprünge über die Zeit zu bringen.

Eigenschaften, die Philip Zwiener zukünftig wieder in das Team einbringen soll. Der ehemalige deutsche Nationalspieler, der große Teile der bisherigen Saison wegen seines Studiums an der Polizeiakademie Niedersachsen verpasst hatte, steht nun wieder zur Verfügung. Damit erhält die Mannschaft ihren Leader und Fixpunkt bei der Partie in Cuxhaven wieder zurück.

Von Platz 9 kommend soll mit der Partie in Cuxhaven und den zwei folgenden Heimspielen gegen die MTV Herzöge Wolfenbüttel und den RSV Eintracht eine Siegesserie gestartet werden.

Der Gegner: 

Mit den Cuxhaven Baskets wartet ein Gegner, der sich angesichts der Bilanz von nur drei Siegen und elf Niederlagen im Saisonverlauf unter Wert verkauft hat, bietet der Kader Gastgeber doch durchaus hohe individuelle Qualität.

Terrence Smith, der bisher 13,7 Punkte und 4,9 Rebounds im Schnitt erreicht bildet gemeinsam mit dem bei ALBA BERLIN ausgebildeten Jannes Hundt (10,9 Punkte/4,1 Assists) ein starkes Duo auf den Guard-Positionen. Dazu kommt Moritz Hübner, der 13,5 Punkte und 4,1 Rebounds auflegt und der Baskets Akademie im Hinspiel große Probleme bereitete. Der auf beiden Forward-Positionen einsetzbare Hübner erzielt bei der 76:78-Niederlage am Haarenufer 25 Punkte und neun Rebounds.

Schwer einzuschätzen ist die aktuelle Form Gastgeber, da die Verantwortlichen den Kader im Dezember deutlich umbauten. Mit Gilles Dierickx (7,5 Punkte/6 Rebounds) und Lamar Roberson (6 Punkte/9 Rebounds) gelangen zwei Verstärkungen auf den großen Positionen. Am Donnerstag wurde zudem die Verpflichtung des Kroaten Sandro Kordis verkündet.

Stimme zum Spiel:

Artur Gacaev (Headcoach): „Wir erwarten am Samstag eine schwere Aufgabe. Cuxhaven hat uns bereits im Hinspiel sehr gefordert und ist besser, als der Tabellenstand zeigt. Die Rückkehr von Philip Zwiener gibt unserer Mannschaft einen Push, das war im Training bereits deutlich zu spüren. Wir müssen das Rebound-Duell für uns entscheiden und mit einer aggressiven Einstellung in das Spiel gehen.“