Spielplan
Tabelle
Kader
EWE Arena App

Vorbericht

ALBA BERLIN - EWE Baskets Oldenburg

Aufwärtstrend bestätigen: In Berlin winkt der Big Point

13.02.2018

 Bild: Ulf Duda/fotoduda.de

Boxscore

NR Spieler ESZ PKT 2PM 2PA 3PM 3PA FTM FTA DR OR AS ST TO BS PF

Die EWE Baskets Oldenburg erwartet im letzten Spiel vor der gut zweiwöchigen Pause in der easyCredit BBL noch einmal ein echter Prüfstein. Am Mittwoch (18.45 Uhr) treten die Oldenburger beim Tabellenzweiten ALBA BERLIN an.

Ausgangssituation:

Noch einmal heißt es für die EWE Baskets alle Reserven zu mobilisieren, bevor die durch das TOP FOUR und den FIBA-Break mit 18 Tagen längste Pflichtspielpause der Saison wartet. Die letzte Gelegenheit für das Team, über einen längeren Zeitraum zu regenerieren, aber auch verletzte Spieler wie Maxime De Zeeuw, der in Berlin noch ausfallen wird, wieder in das Team zu integrieren.

Die Oldenburger haben ihre Situation in der BBL deutlich verbessert, haben sich trotz großer Verletzungssorgen mit sieben Erfolgen aus neun Partien auf den sechsten Platz geschoben. Ein großer Sieg, der die Leistungsfähigkeit des Teams bestätigt, aber fehlt den EWE Baskets noch. Bisher gelang der Mannschaft von Headcoach Mladen Drijencic gegen die ersten fünf Teams der Tabelle kein Erfolg in sechs Partien, dies soll sich nun in Berlin ändern.

Auch das emotional geführte Hinspiel ging knapp aber verdient an ALBA BERLIN. Dort hatten das deutlich verlorene Reboundduell und gleich 19 Ballverluste den Unterschied gegen Oldenburg gemacht. Zudem kam Rickey Paulding nicht wie gewohnt in die Partie und erzielte nur fünf Punkte.

Eines seiner stärksten Saisonspiele machte hingegen Frantz Massenat, der im Hinspiel 15 Punkte erzielte und mit 13,3 Punkten im Schnitt in den letzten drei Partien pünktlich zum Rückspiel wieder große Korbgefahr ausstrahlt. Zudem kommt auch Mickey McConnell wieder besser in Fahrt, der in vergangenen fünf Spielen 12,6 Punkte, 6,4 Assists und 4,8 Rebounds pro Partie auflegt.

Der Gegner:

Die Saison von ALBA BERLIN ist bisher eine Erfolgsgeschichte. Nach einem turbulenten vergangenen Jahr gelang der Umbruch mit Headcoach Aito Garcia Reneses, der die verbliebenen Spieler stärker machte und dazu die passenden neuen Akteure fand. Mit 20:8 Zählern belegen die Berliner, die in den letzten zehn Partien nur bei den Fraport Skyliners verloren, den zweiten Platz.

Dabei können sich die Gastgeber auf zwei Stützen im Spiel besonders verlassen. Spielmacher Peyton Siva spielt eine herausragende Saison, legt 13,1 Punkte, 5,5 Assists und 1,5 Steals pro Partie auf. Noch ein Stück höhere Bedeutung für das Berliner Gefüge dürfte aber Forward Luke Sikma besitzen, der mit seinen bisherigen Leistungen auch als MVP-Kandidat gelten darf. Sikma erreicht 12,2 Punkte, 7,5 Rebounds und 4,2 Assists pro Partie. Dazu können sich die Gastgeber auf zwei der stärksten Distanzschützen der Liga verlassen. Spencer Butterfield und Marius Grigonis verwandelten gemeinsam bereits 69 Dreier und legen dabei eine Quote von 46,3 Prozent auf. 



Tabelle

PL TEAM PKT
4medi bayreuth30:12
5Telekom Baskets Bonn26:18
6EWE Baskets Oldenburg26:18
7ratiopharm ulm24:18
8FRAPORT SKYLINERS24:18

Nächstes Heimspiel

07.03.2018, 20:00 Uhr
EWE Baskets Oldenburg vs. MHP Riesen Ludwigsburg

Stimmen zum Spiel

Mladen Drijencic (Headcoach): „Ich erwarte ein hartes und umkämpftes Spiel. Berlin möchte sicher mit einem positiven Gefühl zum TOP FOUR fahren. Wir hingegen haben noch die Niederlage aus dem Hinspiel im Kopf, wollen unsere Ansprüche bestätigen und auch erstmals ein Spitzenteam in fremder Halle schlagen. “

Players to watch

Topscorer im Hinspiel und mit 13,3 Punkten im Schnitt in den letzten drei Partien, Massenat muss auch in Berlin wichtiges Scoring liefern.
12,6 Punkte, 6,4 Assists, 4,8 Rebounds - Mickey McConnell überzeugt in den letzten Wochen als Allrounder und hat mit Berlin noch eine Rechnung offen. Im Hinspiel unterliefen dem Oldenburger Spielgestalter sieben Ballverluste.
Schwethelm erwartet das Duell mit dem möglichen MVP der Liga Luke Sikma. Clevere Verteidigung, hohe Energie und Treffsicherheit in der Offensive sind gefordert.