Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

ProB-Team peilt Auswärtssieg in Dresden an

12.10.2018

Bild: Erik Hillmer

Die Baskets Juniors/Oldenburger TB stehen vor der längsten Auswärtsfahrt der Saison. Am Sonntag (16 Uhr) müssen die Oldenburger am vierten Spieltag der BARMER 2.Basketball Bundesliga bei den Dresden Titans antreten und wollen sich mit dem ersten Auswärtssieg der Saison in der Tabellenspitze etablieren.

Mehr als 500 Kilometer müssen die Baskets Juniors am Sonntag in Richtung Dresden zurücklegen, bereits in aller Frühe macht sich die Mannschaft auf den Weg. Die bisherigen Leistungen der Saison und die sich entspannende Personalsituation macht aber durchaus Hoffnung auf den ersten Auswärtssieg der Saison. Philip Zwiener und Spyros Panou werden sicher wieder zur Mannschaft gehören, dazu könnten auch Haris Hujic und Marcel Keßen kommen, die aber zunächst am Samstag mit den EWE Baskets gefordert sind.

Die Mannschaft hat in den ersten Wochen den Ausfällen getrotzt. Gegen Bochum gelang am vergangenen Samstag mit fünf Spielern, die mehr als 30 Minuten gehen mussten ein Sieg der Moral. Insgesamt haben sich einige Akteure in den ersten Wochen in den Vordergrund gespielt. Till Isemann legte  mit 20 Punkten (bei 72,2 Prozent Wurfquote), 7,3 Rebounds und 2,3 Blocks pro Partie einen herausragenden Saisonstart hin, zählt aktuell zu den stärksten Scorern und Shotblockern der ProB. Auch Nigel Pruitt gelang der Sprung auf das nächste Level bisher hevorragend, der Forward legt 20,9 Punkte und 51,9 Prozent Dreierquote auf. Geführt wird das Team von Jacob Hollatz, der mit 6,3 Assists zu den zehn statistisch stärksten Spielmachern gehört.

Die Dresden Titans haben einen durchwachsenen Saisonstart erlebt. Das vom ehemaligen Oldenburger Nenad Josipovic trainierte Team konnte das bisher einzige Heimspiel gegen Essen gewinnen, unterlag allerdings in den beiden Auswärtsspielen. Für einen Erfolg in Dresden werden die Baskets Juniors sich vor allem gegen die Zonenverteidigung beweisen müssen, die von den Gastgebern immer wieder genutzt wird. Zudem müssen die Gegenspieler auf den großen Positionen kontrolliert werden. Dort überzeugt Brandon Watkins bisher mit 14,7 Punkten, neun Rebounds und 3,3 Blocks pro Partie. Neben dem Center punktet einzig Forward Robert Kujundzic mit 10,7 Zählern im Schnitt zweistellig.

Stimme zum Spiel:

Artur Gacaev (Head Coach): „Ich freue mich, dass mein Team langsam wieder komplett ist. Das wirkt sich natürlich auch auf die Trainingsqualität aus. Wir wollen den dritten Saisonsieg und müssen dafür unsere volle Konzentration auf das Parkett bringen.“