Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

Baskets Juniors- Itzehoe Eagles 85:80

13.01.2020

 Bild: Ulf Duda/fotoduda.de

Die Baskets Juniors haben ihren Heim-Doppelpack zum Start in das neue Jahr genutzt und ihre Ausgangsposition im Kampf um die Playoffs deutlich verbessert. Am Samstag bezwangen die Oldenburger den Tabellenzweiten Itzehoe Eagles mit 85:80.

Damit bleibt die Mannschaft von Head Coach Artur Gacaev eine Macht in der OTB-Sporthalle Haarenufer und baute die Heimbilanz auf 6:2 aus. Mit dem Erfolg sind die Oldenburger zurück im Playoffrennen, liegen auf dem neunten Platz nur  einen Erfolg hinter den Dresden Titans. Den Erfolg verdankten die Oldenburger gleich 20 Ballverlusten der Gäste und einer guten Verteidigung der Schützen an der Dreierlinie. Itzehoe kam so nur auf 31 Prozent Dreierquote, hielt sich aber mit einer herausragenden Quote von 71 Prozent aus Nah- und Mitteldistanz im Spiel.

Oldenburger Topscorer wurde Robert Drijencic, der 27 Punkte erreichte. Jacob Hollatz kam auf 17 Punkte, fünf Rebounds und vier Assists. Zudem punkteten Hendrik Drescher (14 Punkte, fünf Rebounds) und Myles Stephens (11 Punkte, fünf Rebounds) zweistellig.

Den besseren Start in die Partie hatten die Gäste gefunden, führten durch Christopher Hooper 10:2 und waren unter dem Korb zunächst kaum zu stoppen. Angeführt von Jacob Hollatz kamen die Gastgeber aber Mitte des ersten Abschnitts in Fahrt, schienen nach einem Dreier von Robert Drijencic im Spiel (11:14). Die Gäste zeigten sich jedoch wie ein Spitzenteam, spielten ihre Vorteile aus und bauten ihren Vorsprung vor allem über Hooper weiter aus (26:15). 

Ein 12:0-Lauf sorgte dann aber für die Oldenburger Führung (27:26), die von den Baskets Juniors auch deshalb verteidigt wurde, weil die Mannschaft von Head Coach Artur Gacaev besser zum Korb kam. Zur Halbzeit betrug der Rückstand nur zwei Punkte (45:47).

Während die Gäste weiterhin knapp vorne blieben, gestaltete sich die Begegnung ausgeglichen. Bis auf acht Punkte zogen die Eagles noch einmal davon, Oldenburg aber zeigte das Selbstvertrauen aus den letzten erfolgreichen Heimspielen und war mit zwei Dreiern von Drijencic und Gorbachov zurück im Spiel.

Im letzten Abschnitt wechselte die Führung bis in die letzten Minuten hinein nahezu in jedem Angriff, die Baskets Juniors profitierten nun von der Energie von den Rängen. Drei Minuten vor dem Ende stellte Drescher aus der Distanz auf 77:75, Keßen und Drijencic legten am Korb nach und hielten die Baskets Juniors knapp vorne. Die Defensive hielt und auch Drijencic bewahrte an der Freiwurflinie die Nerven und sicherte den wichtigen Erfolg.

Stimme zum Spiel: 

Artur Gacaev (Head Coach): „Es war ein sehr intensives Spiel mit guten und schlechten Phasen. Unsere Verteidigung hat uns in das Spiel gebracht. Ich bin über die zwei Siege in Serie sehr froh, wir müssen die Energie aber auch in die Auswärtsspiele übertragen.“