Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

Verlängerung und Ehrung mit Loyalty Ring sorgen für emotionale Momente

24.01.2019

 Bild: Ulf Duda/fotoduda.de

Im Zeichen von Tradition und Moderne stand der Neujahrsempfang des Basketball Business Clubs, der mit über 240 Partnern und Sponsoren erstmals im Foyer der Zentrale der Landessparkasse zu Oldenburg durchgeführt wurde. Zum bedeutendsten Wort des Abends wurde dann aber Loyalität: Unter dem großen Jubel der Gäste verlängerte Kapitän Rickey Paulding auf der Bühne zunächst seinen Vertrag  bis 2020 und erhielt im Anschluss für seine Treue den erstmals vergebenen Loyalty Ring der EWE Baskets Oldenburg.

Gastgeber Gerhard Fiand, Vorstandsvorsitzender der LzO, begrüßte zunächst alle Anwesenden, stellte die verlässliche und beständige seit 1995 bestehende Partnerschaft heraus. Die LzO, als älteste Sparkasse der Welt, stehe für die gelungene Verbindung aus Tradition und Moderne, die auch bei den EWE Baskets gelebt werde.

Im Anschluss stellte Hermann Schüller die kontinuierlich positive Entwicklung des Bundesligisten heraus. 5.700 Zuschauer im Schnitt bei den BBL-Spielen, 3.500 verkaufte Dauerkarten und 140 Sponsoren seien alles Bestmarken der Club-Geschichte. Zudem gebühre der Mannschaft Dank für die sportlich hervorragende erste Hälfte der Saison, die mit einem Sieg in Frankfurt ebenfalls in einem neuen Startrekord von 14 Spielen aus 17 Partien münden könne.

Thorsten Trippler, Beiratsvorsitzender der EWE Baskets,  stellte in seiner Rede das Projekt „Team leben = Erfolg erleben“ heraus, in dem Erfolgsprinzipien in der Zusammenstellung, Führung und Entwicklung eines Teams aus dem Sport in die Wirtschaft übertragen werden. Erfolg sei planbar, wenn man sich die eigene DNA und Ziele vergegenwärtigt, die Mitarbeiterauswahl als zentrales Element begreift und Werte wie Vertrauen und Teamgeist im Unternehmen gelebt würden.

Das emotionale Highlight des Abends sollte allerdings noch folgen: „Ihr wisst, dass ich niemals woanders spielen würde. Diese Stadt und der Club bedeuten meiner Familie und mir so viel! Eure Unterstützung über die Jahre hinweg war einfach großartig. Ich freue mich sehr, dass unser gemeinsamer Weg noch eine Weile dauern wird“, drückte Rickey Paulding auf der Bühne seine Verbindung mit dem Club, den Fans und den Menschen in der Stadt aus. Zuvor hatten Hermann Schüller, geschäftsführender Gesellschafter der EWE Baskets, und Rickey Paulding die weitere Vertragsverlängerung bis 2020 per Handschlag besiegelt. Der Jubel und ein Blick in die strahlenden Gesichter der Gäste ließ alle Anwesenden die Bedeutung des Kapitäns für den Oldenburger Basketball spüren.

Zudem erhielt Paulding als Auszeichnung für seine langjährige Treue zu seinem Club eine besondere Überraschung: Zu Ehren ihres Kapitäns ließen die EWE Baskets von „Christina Schulz Galerie für Schmuck / Oldenburg / Unikatschmuck“ einen „Loyalty Ring“ aus Gold anfertigen. Neben dem Club-Logo wurden acht gelbe und zwei blaue Saphire eingearbeitet die für mehr als zehn gemeinsame Jahre und zwei errungene Titel stehen. Überreicht  wurde der Ring an Paulding durch seine Tochter Marleigh, die eine Schatulle auf die Bühne brachte, die von „designstudio o.ma | ole marten | produkt- und möbeldesign“ aus dem Original-Parkett hergestellt wurde, auf dem die Oldenburger 2009 mit Paulding die Deutsche Meisterschaft gewannen.

In gelöster Stimmung ging es dann zum kulinarischen Teil des Abends im modernen Ambiente der LzO-Zentrale über. Das „Hotel Altes Stadthaus“ verwöhnte die Gäste mit dem traditionellen Oldenburger Grünkohl, Ilja Weigel (Piano) und Christopher Stolz (Saxophon) lieferten die passende musikalische Begleitung.