Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

#ICYMI – Die Geschichte des Spiels

11.03.2019

 Bild: Camera4

Unser neue Statistik-Serie immer montags nach einem Spiel: #ICYMI - eine Abkürzung aus der Social-Media-Welt: "In Case You Missed It" bedeutet übersetzt: "Falls Du es nicht mitbekommen hast".

Mit dem Sieg bei ALBA BERLIN haben die EWE Baskets Oldenburg am Sonntag das nächste Ausrufezeichen gesetzt. Die Oldenburger verteidigten mit dem souveränen und verdienten Erfolg nicht nur den zweiten Platz, sondern sicherten sich auch den direkten Vergleich im Duell mit den Berlinern.

Am Tag danach blicken wir noch einmal zurück auf die Geschichte des Spiels, die kleinen Nuancen, die den Unterschied gemacht haben und die Statistiken hinter dem Erfolg:

Höchster Sieg der Club-Geschichte über ALBA BERLIN

Es war der insgesamt 20. Erfolg über ALBA BERLIN in der easy Credit BBL, der aber besonders durch die Höhe des Sieges zu einem ganz speziellen Moment wurde. Gleich zwei Mal, am 17. Februar 2007 (79:64) und am dritten Februar 2013 (82:67) hatten die Oldenburger bereits mit 15 Punkten Vorsprung gewonnen. Das 94:78 bedeutet allerdings den höchsten Erfolg über die Berliner und damit wieder ein kleines Stück Club-Geschichte.

Will Cummings und Nathan Boothe mit Career-Highs in der BBL.

Zug zum Korb oder Dreier gegen den Mann, Will Cummings brachte die Gastgeber bei ihren Versuchen, den Oldenburger Spielmacher zu kontrollieren, schier zur Verzweiflung. 34 Punkte brachte der Point Guard am Ende auf das Scoreboard und pulverisierte seine vorherige Bestmarke von 26 Punkten. Beeindruckend ist allerdings auch die Konstanz des zweitbesten Scorers der BBL (20,1 Punkte). Nur in zwei seiner 21 Einsätze erzielte Cummings weniger als 14 Punkte, knackte bereits 13 Mal die Marke von 20 Zählern.

Zum ersten Mal gelang dies am Sonntag Nathan Boothe. Der Forward erzielte mit 20 Punkten ebenfalls ein neues Career-High, blieb dabei ohne Fehlversuch von der Dreierlinie. Überhaupt hat Boothe sich längst als einer der gefährlichsten Schützen der Liga etabliert, trifft 48,5 Prozent seiner Versuche von der Dreierlinie.

Die EWE Baskets-Defense packt weiter zu

Über die gesamte Saison bewegt sich die Verteidigung der EWE Baskets auf Spitzenniveau, lieferte gegen ALBA BERLIN den nächsten Beweis ihrer Qualität. Die statistisch beste Offensive der Liga (91 Punkte) erzielte gegen die Oldenburger nur 78 Punkte, der zweitniedrigste Wert der Saison. Auch die gestern erreichten 16 Assists wurden im Saisonverlauf nur einmal unterboten. Zudem gelang es den EWE Baskets die Wurfquote der Gastgeber auf 40,6 Prozent zu drücken. In keiner der 19 Partien zuvor trafen die Berliner schwächer aus dem Feld.