Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

Ersatzgeschwächtes NBBL-Team unterliegt in Leverkusen

28.01.2019

Bild: Erik Hillmer

Die Oldenburger U19 hat einen Bonussieg im Kampf um die Playoffs verpasst. Beim favorisierten TSV Bayer 04 Leverkusen unterlagen die Baskets Juniors mit 56:65.

Bereits vor der Reise zum Tabellenzweiten aus Leverkusen war eine harte Aufgabe erwartet worden.  Die Gastgeber spielen eine hervorragende Hauptrunde, gewannen bisher alle Heimspiel und galten somit als klarer Favorit. Zudem fehlten bei den Baskets Juniors mit Alex Hopp und Jovan Savic gleich zwei Leistungsträger.

Gleichwohl zeigten die Oldenburger über weite Strecken eine ansprechende Leistung. Ein deutlich verlorenes zweites Viertel machte letztlich den Unterschied gegen die Baskets Juniors. Besonders am Korb erwiesen die Gäste sich als unterlegen, gaben das Reboundduell deutlich ab (34:45).  Zudem gelang es nur unter 40 Prozent der Würfe aus Nah- und Mitteldistanz zu verwandeln.

Gleichzeitig hielten auch die Oldenburger ihren Gegner bei nur knapp über 40 Prozent Wurfquote und erzwangen 16 Ballverluste gegenüber nur 12 Assists. Gerade Lars Thiemann, der auch bereits in der ProB für Leverkusen auf dem Parkett steht, war aber nicht zu stoppen. Der Big Man erzielte 22 Punkte und 13 Rebounds.

Auf Oldenburger Seite wurde Melvin Papenfuß zum Oldenburger Topscorer, erzielte 23 Punkte, vier Assists und vier Steals. Dazu punktete auch David Makivic (10) zweistellig. Nick Sander erreichte sechs Punkte und zehn Rebounds.

Nach der Niederlage in Leverkusen beträgt der Rückstand auf den Playoff-Rang weiterhin zwei Siege. Angesichts von noch vier Heimspielen in den verbleibenden fünf Partien sind die Chancen, den vierten Platz zu erreichen, aber weiterhin intakt.