Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

Baskets Juniors vor wichtigem Duell im Playoff-Kampf

25.01.2019

 Bild: Erik Hillmer

Den starken Lauf der letzten Wochen wollen die Baskets Juniors/Oldenburger TB in der BARMER 2. Basketball Bundesliga fortsetzen. Mit den eigenen Fans im Rücken gilt es am Sonntag (18 Uhr) mit den Dresden Titans einen direkten Verfolger in der Haarenuferhalle zu besiegen.

Fünf Siege aus den letzten sechs Partien- die Baskets Juniors spielen aktuell ihren besten Basketball der Saison, haben sich mittlerweile auf den fünften Platz geschoben. „Wir haben uns als Team gefunden und strahlen dies auf dem Parkett auch aus. Dazu bewegen wir den Ball immer besser“, schätzt Head Coach Artur Gacaev die Situation ein und wird von den Statistiken bestätigt. 87 Zähler erzielten die Oldenburger in den letzten drei Partien im Schnitt, spielten herausragende 26,7 Assists im Schnitt und reboundeten dazu auch immer besser (38,3 im Schnitt). An diese starken Leistungen will das ProB-Team auch am Sonntag anknüpfen, auch wenn Verletzungssorgen und das auch am Sonntag stattfindende Auswärtsspiel des BBL-Teams in Frankfurt für Umstellungen sorgen werden.

Die Gäste aus Dresden wollen mit einem Erfolg wieder zu den Baskets Juniors aufschließen und kommen mit positiven Erinnerungen aus dem Hinspiel. Dort waren die Oldenburger beim 64:80 chancenlos geblieben. Vor allem Brandon Watkins, zwischenzeitlich effektivster Spieler der ProB, hatte für große Probleme gesorgt Dresden allerdings zwischenzeitlich verlassen. Sein Ersatzmann Julian Scott ist mit 16,6 Punkten und 8,2 Rebounds bester Akteur der Gäste. Überhaupt liegen die Stärken der Titans im Frontcourt: Mit Helge Baues (10,4 Punkte/4,8 Rebounds) und Luka Kamber (9,9) spielen weitere Stützen auf den großen Positionen. Nur 70,9 Punkte im Schnitt und besonders die ligaweit schwächste Dreierquote von 27,6 Prozent zeigen aber auch die Schwächen. Zudem konnte Dresden erst eine Partie in der Fremde für sich entscheiden.

„Wir wollen unseren guten Run fortsetzen, haben die Möglichkeiten, die Stärke der Gäste auf den großen Positionen zu matchen. Die Partie wird eine Herausforderung, wir müssen mit hoher Konzentration spielen“, schaut Head Coach Artur Gacaev voraus.

1