Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

Verstärkung im Endspurt: EWE Baskets verpflichten Durand Scott

29.03.2018

Die EWE Baskets Oldenburg haben ihren Kader für den Endspurt in der easyCredit BBL noch einmal verstärkt. Mit dem 28-Jährigen Durand Scott, der bereits am Donnerstag in Oldenburg eintreffen wird, kommt ein Akteur an die Hunte, der als Shooting Guard und Small Forward agieren kann und einen Vertrag bis zum Saisonende unterschrieben hat.

„Wir wollten angesichts der Verletzungssorgen, die uns das Jahr über begleitet haben, der Intensität der nächsten Wochen und der Playoffs, ein mögliches Risiko bewusst ausschließen. Zudem möchten wir den Druck auf unsere Leistungsträger verringern“, erklärt der Geschäftsführende Gesellschafter der EWE Baskets, Hermann Schüller,  die Hintergründe der Verpflichtung.

Bereits seit einigen Wochen hatten die Oldenburger nach einem passenden Spieler gesucht. Nach der Genesung von Maxime De Zeeuw und Marcel Keßen, mit der sich die Qualität und Tiefe des Frontcourts wieder erhöhte, richteten die EWE Baskets den Fokus nun allerdings auf die kleinen Positionen. „Die Entwicklung der letzten Spiele zeigt, dass wir mit dem bestehenden Kader auf den großen Positionen über genügend Tiefe verfügen. Daher haben wir nun nach einem Spieler gesucht, der unsere Qualität auf den Positionen zwei und drei auf beiden Seiten des Spielfelds erhöht. Wir sind glücklich, dass wir in der aktuellen Marktlage mit Durand Scott einen Spieler finden konnten, der unsere Anforderungen erfüllt“, erklärt der sportliche Leiter Srdjan Klaric die Entwicklungen der Kaderplanung in den letzten Wochen.

Durand Scott bringt nun die Kombination aus Athletik, defensiver Qualität, mehreren Jahren Erfahrung in europäischen Top-Ligen und Teamfähigkeit mit, um die Qualität im Team zu erhöhen und den Kader mit zusätzlicher Tiefe gegen Verletzungen abzusichern.

Den größten Teil der laufenden Saison stand Scott für Memphis Hustle, dem G-League-Team des NBA-Teams Memphis Grizzlies, auf dem Parkett, erzielte in 31 Spielen 12,3 Punkte, 5,3 Rebounds und 2,3 Assists pro Partie. In den Jahren zuvor hatte der Swingman Erfahrungen in großen europäischen Ligen und im Eurocup gesammelt. Bei Hapoel Tel Aviv (15,2 Punkte/4,5 Rebounds) überzeugte Scott ebenso wie in Italien. Zwei Jahre stand Scott für Enel Brindsi auf dem Parkett, spielte in der vergangenen Saison mit 14,7 Punkten, 5,4 Rebounds und 2,2 Assists im Schnitt die beste Spielzeit seiner Karriere.

Offensiv lebt Scott dabei von seiner Stärke als Ballhandler und seinem Zug zum Korb, hat sich in den letzten Jahren aber auch zu einem Distanzschützen entwickelt, der den Dreier mit 35-40 Prozent Trefferquote versenken kann. Wichtige Impulse dürfen sich die EWE Baskets von ihrem Neuzugang aber auch im Rebounding und der Verteidigung erhoffen. So führte Durand Scott die University of Miami 2013 mit dem Einzug ins Sweet Sixteen zum größten Erfolg der Universität, wurde dabei zum besten Verteidiger der Atlantic Coast Conference gewählt.

Durand Scott, der am Donnerstag in Oldenburg eintreffen und nun alle notwendigen Untersuchungen absolvieren wird, trägt zukünftig das Trikot mit der Nummer 2.