Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

Traditionsreiches Duell mit hoher sportlicher Bedeutung

10.12.2017

 Bild: Ulf Duda/fotoduda.de

Ein Duell mit großer Tradition und hoher sportlicher Bedeutung erwartet die EWE Baskets Oldenburg am Sonntag (17.30 Uhr). Bei den Telekom Baskets Bonn benötigen die Oldenburger einen Erfolg im Kampf um die Playoffs und die Pokal-Qualifikation.

Update:

Bryon Allen wird nicht im Kader stehen. Nach einer verbalen Auseinandersetzung unter der Woche zwischen Head Coach und dem Shooting Guard hat sich die sportliche Leitung zu dieser Maßnahme entschieden, um die volle Konzentration auf das Spiel legen zu können.

Ausgangssituation:

Kaum ein Duell hat für die Geschichte der EWE Baskets Oldenburg eine höhere Bedeutung, als die Partien gegen Bonn. Finale 2009, Viertelfinale 2013 und Pokal-Halbfinale 2015, nahezu jeder große Erfolg der Oldenburger Club-Historie führte über die Telekom Baskets. Auch das Playoff-Märchen der vergangenen Saison nahm mit einem Sieg im letzten Spiel der Hauptrunde gegen die Mannschaft von Predrag Krunic seinen Anfang. 53 Partien in der Bundesliga, dazu weitere Duelle im Pokal und im europäischen Wettbewerb, trugen die Konkurrenten aus, bei einer nahezu ausgeglichenen Gesamtbilanz gingen die wichtigen Sieg an die EWE Baskets.

Hohe sportliche Bedeutung hat die Begegnung angesichts der Tabellenkonstellation auch in dieser Spielzeit. Mit der gleichen Bilanz von sechs Siegen und fünf Niederlagen belegen Oldenburg und Bonn die Plätze sieben und acht. Während bis zur Vergabe der Playoff-Plätze noch einige Monate vergehen, verbleiben nur noch sechs Spiele, bis die Teilnehmer am Pokalwettbewerb gefunden sind. Niederlagen können sich die Kontrahenten des Sonntags allerdings kaum noch erlauben, beträgt der Rückstand auf den wichtigen sechsten Platz in der Pokal-Tabelle doch bereits zwei Punkte.

Am Dienstag hatten die Oldenburger in der Champions League zumindest über einige Phasen der Partie Fortschritte gemacht, die Gastgeber aus Israel besonders im zweiten und dritten Viertel kontrolliert. In den letzten Minuten aber fanden die EWE Baskets offensiv und defensiv nicht mehr den Schlüssel, um den Sieg über die Zeit zu bringen. In Bonn wird eine weitere Steigerung in der Defensive nötig sein, um den wichtigen Sieg mitzunehmen.

 

Der Gegner:

Nach einer erfolgreichen vergangenen Spielzeit und dem Einzug in die Playoffs, wählten die Telekom Baskets im Sommer eine Mischung aus Kontinuität und einigen frischen Impulsen für den Kader. Ein Rezept, das die Mannschaft von Predrag Krunic auch in dieser Saison zu einem klaren Anwärter für die Playoffs macht.

Mit Julian Gamble und Josh Mayo sind dabei zwei Leistungsträger der vergangenen Spielzeit auch in dieser Saison die Stützen des Spiels. Spielmacher Mayo ist mit 13,3 Punkten Topscorer der Gastgeber, ist besonders aus der Distanz gefährlich und übernimmt in kritischen Phasen. Center Julian Gamble ist mit 12,1 Punkten und 6,4 Rebounds weiterhin einer der dominanten Center. Dazu kommt mit Yorman Polas Bartolo einer der stärksten Verteidiger der BBL.

Stimme zum Spiel:

Headcoach Mladen Drijencic: „Wir müssen sehr fokussiert und sehr engagiert auftreten, um in der Verteidigung das Spiel zu kontrollieren. Dabei gilt es das Pick&Roll und Mann gegen Mann gut zu verteidigen. Besonders das Duo Josh Mayo und Julian Gamble müssen wir im Griff haben, um das Spiel zu gewinnen.“