Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

Schalke 04 - Baskets Akademie Weser-Ems 85:72

17.02.2018

 Bild: Ulf Duda/fotoduda.de

Die Baskets Akademie Weser-Ems/Oldenburger TB hat einen großen Schritt in Richtung Playoffs am Freitagabend verpasst. Beim Tabellenführer Schalke 04 verloren die Oldenburger trotz einer guten Leistung mit 72:85.

Dabei hatten die Oldenburger Mitte des dritten Viertels einen klaren Rückstand wieder ausgeglichen und waren gar in Führung gegangen. Eine klare Steigerung der Gastgeber und ein 11:0-Lauf zum Viertelende drehten die Begegnung aber wieder. Im letzten Abschnitt konnten die Baskets Akademie Schalke 04 dann nicht mehr gefährden.

Den Unterschied machte am Ende vor allem die herausragende Dreierquote des Tabellenführers, der im Saisonverlauf bisher aus der Distanz nicht gut getroffen hatte. Am Freitag aber verwandelten die Gastgeber 63 Prozent von der Dreierlinie, besonders Patrick Carney (34 Punkte) verwandelte sieben von acht Versuchen. Zudem erwies sich die Baskets Akademie als unterlegen im Rebounding (23:48).

Haris Hujic ragte aus der Mannschaft von Headcoach Artur Gacaev heraus, erzielte 26 Punkte bei starken Quoten. Neben Hujic punkteten Marko Bacak (15) und Jacob Hollatz (11) zweistellig.

Spielverlauf:

Die Baskets Akademie begann stark, führte schnell mit 6:0, bevor die Schalker besser in das Spiel fanden. Über die Leistungsträger Randall Slawson und Courtney Belger gingen die Gastgeber in Führung und setzten sich auf 16:10 ab. Ein Dreier von Carney sorgte für das 15:23 aus Oldenburger Sicht nach zehn Minuten.

Deutlich zweistellig wurde der Rückstand dann erstmals kurz nach Beginn des zweiten Abschnitts, als Belger von der Freiwurflinie auf 32:19 erhöhte. Obwohl die Oldenburger kämpften und auch von der Dreierlinie trafen, hielten die Gastgeber den Abstand zweistellig, bis Jacob Hollatz per Dreier kurz vor der Halbzeit auf 34:42 verkürzte.

Hujic sorgte mit acht Punkten binnen kurzer Zeit für das 45:46, die Gastgeber wackelten nun, während die Baskets Akademie über gute Verteidigung und Ballgewinne auch zu einfachen Punkten kam. Mit zwei Freiwürfen von Philip Zwiener und einem Korbleger von Jacob Hollatz ging Oldenburg gar mit 54:49 in Führung. Schalke traf in den letzten Minuten des dritten Abschnitts dann gleich dreifach von der Dreierlinie und drehte die Partie wider (60:54).

Sechs Zähler von Hujic hielten die Baskets Akademie zunächst im Spiel, Schalke 04 aber spielt die Stärken der Leistungsträger nun aus und hatte im herausragend treffenden Carney den entscheidenden Mann in ihrem Team. Als Hujic aus der Distanz noch einmal auf 65:70 verkürzte, antwortete Carney mit zwei Treffern von der Dreierlinie und entschied so das Spiel.

Die Niederlage führt für die Oldenburger nun zu einem Endspiel vor den eigenen Fans. Mit den Itzehoe Eagles ist am kommenden Samstag (19.30 Uhr) der direkte Konkurrent um die Playoffs zu Gast. Ein Sieg sichert dabei den Platz unter den besten acht Teams, eine Niederlage führt nur in die Playoffs, sollte Wedel die letzten beiden Partien verlieren.