Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

StreetBaskets4Life: Court mit integrativem Turnier eingeweiht

25.06.2018

  Auf dem Foto stehend von links: Jan Diers (Kundenbetreuer OLB Westerstede),Paul Isernhinke (Projektkoordinator StreetBaskets4Life), Uwe Meiners (1.Vorsitzender Baskets4Life e.V.), Daniel Albrecht (Vertrieb EWE), Klaus Groß (Bürgermeister Westerstede),Thomas Hauschulz (Amt für Bildung und Leben der Stadt Westerstede), Olaf Meenen (Abteilung Vorstandsstab LzO),Harm Frerich Saathoff (Schulleiter Robert-Dannemann-Schule)  Foto: Moritz Widzgowski

Der Baskets4Life e.V. hat nun auch den vierten Court im Rahmen von StreetBaskets4Life in der Region feierlich eröffnet. An der Robert-Dannemann-Schule ist es den Schülern zukünftig möglich, auf einem neuen Half-Court zu spielen. Im Anschluss wurden beim Vorrunden-Turnier der integrativen Streetball-Serie die letzten Teilnehmer für das Finale im August in Oldenburg gesucht.

Eingebettet in das Fest der Kulturen an der Robert-Dannemann-Schule eröffnete Uwe Meiners, Vorsitzender des Baskets4Life e.V., am Montag gemeinsam mit Bürgermeister Klaus Groß und Schulleiter Harm Frerich Saathoff den neuen Court: „Wir sind sehr glücklich, dass wir in Westerstede, wo der Basketball auf eine große Tradition zurückblickt, jetzt auch mit dem Projekt starten. Basketball verbindet Menschen über Hautfarbe, Religion oder Sprache hinweg. Diese Kraft wollen wir gemeinsam mit den Gemeinden, Schulen und Förderern nutzen, die dieses Projekt erst möglich machen.“ 

Der Streetball-Court wird für die Menschen in Westerstede zukünftig als weitere Sportstätte zur Verfügung stehen. „Ich bin als Bürgermeister  über die Initiative des Baskets4Life e.V. sehr erfreut. Integration kann über den Sport gut gelingen. Da hat der Baskets4Life e.V. eine wunderbare Idee mit einigen Fürsprechern und Sponsoren schnell umgesetzt. Das ist ein deutliches Zeichen gerade in der heutigen Zeit. Auch direkt nach dem 2. Weltkrieg gelang die Integration der Flüchtlinge über den Sport, damals maßgeblich über den Fußball. Deshalb haben wir auch eine Ausstellung zu diesem Thema im Rathaus. Ich wünsche den jungen Menschen viel Spaß beim Basketball und hoffe, dass man durch diesen Sport das Zusammenleben verbessert, egal welche Nationalität oder Hautfarbe der Mensch hat.“, äußerte sich Bürgermeister Klaus Groß.

Der neue Streetball-Court ergänzt nun die bereits vorhandenen Sportstätten an der Oberschule Bad Zwischenahn. „Das Projekt StreetBaskets4Life ist eine hervorragende Ergänzung zu den anderen an der RDS stattfindenden Aktionen, die Möglichkeiten für eine einfache Art der Integration bieten“, sagte Harm Frerich Saathoff, Schulleiter der Robert-Dannemann-Schule.

Über „StreetBaskets4Life“

Mit der Unterstützung zahlreicher Förderer hat es sich der Baskets4Life e.V. zur Aufgabe gemacht, an den vier Standorten Oldenburg, Westerstede, Bad Zwischenahn und Rastede über das Thema Streetball jungen Menschen die gesellschaftliche Integration zu erleichtern.

Insgesamt engagieren sich neun Förderer, um „StreetBaskets4Life“ zu einem Erfolgsmodell zu machen: die Landesparkasse zu Oldenburg, die EWE AG, die Oldenburgische Landesbank, die pronovaBKK, Euroglas, Decathlon, Molten, Semco und Büfa.

Aktuell wird nun in Kooperation mit Schulen aus der Region eine Turnier-Serie mit vorgelagerter Trainingsphase durchgeführt, bevor es im August ein Final-Turnier auf dem Oldenburger StreetBaskets4Life Court geben wird.