Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

StreetBaskets4Life: Court in Bad Zwischenahn feierlich eingeweiht

11.06.2018

 Auf dem Foto neben einigen Schülern der Oberschule Bad Zwischenahn stehend von links:Sabah Saber (Trainer StreetBaskets4Life) Olaf Meenen (Abteilung Vorstandsstab LzO),Sascha Büntemeier (EWE Vertriebsmitarbeiter), Dr. Jürgen Boy (Schulleiter Oberschule Bad Zwischenahn), Dr. Arno Schilling (Bürgermeister Gemeinde Bad Zwischenahn), Wilfried Fischer (Fachbereichsleiter Bürgerservice Gemeinde Bad Zwischenahn)  Uwe Meiners (1. Vorsitzender Baskets4Life e.V.), Steffen Brötje (Amt für Arbeit und Soziales Gemeinde Bad Zwischenahn), Christian Wilbrink ( Leiter des Filialverbundes Bad Zwischenahn der OLB), Paul Isernhinke (Projektkoordinator StreetBaskets4Life) Foto: Moritz Widzgowski

Mit der Court-Eröffnung in Bad Zwischenahn ist am Freitag der dritte von vier Streetball-Courts in der Region im Rahmen von StreeBaskets4Life feierlich eröffnet worden. Zukünftig kann an der Oberschule Bad Zwischenahn auf einem Fullcourt mit zwei Körben gespielt werden. Im Anschluss fand das Vorrunden-Turnier der integrativen Streetball-Serie des Baskets4Life e.V. (ehemals Baskets Akademie Weser-Ems e.V.) statt, die im August beim Finale in Oldenburg ihren Höhepunkt findet.

Die Jugendlichen konnten es früh am Morgen kaum erwarten, endlich in das Turnier einsteigen zu dürfen. Eine Begeisterung, die Projektkoordinator Paul Isernhinke bei der Eröffnung aufnahm: „Wir haben dieses Angebot besonders für euch Jugendliche geschaffen. Deshalb kann ich euch nur einladen, diesen Court für auch in der Freizeit zu nutzen und mit Leben zu füllen. Wir freuen uns zu sehen, wie hier Menschen unterschiedlicher Herkunft gemeinsam als Team agieren. Der Gemeinde, der Schule, den Lehrern und den Förderern gilt ein besonderer Dank, dies möglich zu machen.“

Der Streetball-Court wird für die Menschen in der Gemeinde Bad Zwischenahn zukünftig als weitere Sportstätte zur Verfügung stehen. „Uns war bei der Ankunft der Flüchtlinge bewusst, dass die Integration eine besondere Aufgabe darstellt. Der Sport und die Vereine haben von Anfang an eine wichtige Rolle dabei eingenommen. Daher haben wir auch dieses Projekt von Anfang an unterstützt und sind froh, dass wir dieses Vorhaben gemeinsam voranbringen“, äußerte sich Bürgermeister Dr. Arno Schilling.

Der neue Streetball-Court fügt sich nun perfekt in die bereits vorhandenen Sportstätten an der Oberschule Bad Zwischenahn ein. „Wir sind begeistert, unseren Schülern diese Sportstätte bieten zu können, die wir in Zusammenarbeit mit dem Baskets4Life e.V. und der Gemeinde gestaltet haben. Natürlich freue ich mich auch, wenn unsere Schüler uns beim Finale in Oldenburg vertreten“, sagte Dr. Jürgen Boy, Schulleiter der Oberschule Bad Zwischenahn, bevor die ersten Turnierspiele begannen.

Über „StreetBaskets4Life“

Mit der Unterstützung zahlreicher Förderer hat es sich der Baskets4Life e.V. zur Aufgabe gemacht, an den vier Standorten Oldenburg, Westerstede, Bad Zwischenahn und Rastede über das Thema Streetball jungen Menschen die gesellschaftliche Integration zu erleichtern.

Insgesamt engagieren sich neun Förderer, um „StreetBaskets4Life“ zu einem Erfolgsmodell zu machen: die Landesparkasse zu Oldenburg, die EWE AG, die Oldenburgische Landesbank, die pronovaBKK, Euroglas, Decathlon, Molten, Semco und Büfa.

Aktuell wird nun in Kooperation mit Schulen aus der Region eine Turnier-Serie mit vorgelagerter Trainingsphase durchgeführt, bevor es im August ein Final-Turnier auf dem Oldenburger StreetBaskets4Life Court geben wird.