Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

Vor Playoffs gegen ALBA: EWE Baskets verlängern mit Drijencic

02.05.2018

Playoff-Pressekonferenz: Hermann Schüller zur Verlängerung mit Mladen Drijencic

Wenige Tage vor Beginn der Playoffs in der easyCredit BBL bereiten sich die EWE Baskets Oldenburg nicht nur auf den kommenden Viertelfinal-Gegner ALBA Berlin vor - die Oldenburger planen auch schon die Zeit darüber hinaus. Auf der Playoff-Pressekonferenz am Mittwochmittag im EWE Baskets Club Center verkündete der deutsche Vizemeister 2017 die Vertragsverlängerung mit Head Coach Mladen Drijencic um zwei Jahre.

 

„Wir haben mit voller Überzeugung Mladens Vertrag unterschrieben, weil es in der Beurteilung eines Trainers ja nicht nur um die Erfolge wie Pokal-Sieg und Vize-Meisterschaft geht. Viel wichtiger ist sich anzuschauen, wie die tägliche Arbeit gemacht wird, wie an der Stelle die Zusammenarbeit mit dem Team funktioniert. Mladen ist ein Herzblut-Trainer, einer der sich 25 Stunden am Tag voll reinhängt“, sagte Hermann Schüller, geschäftsführender Gesellschafter der EWE Baskets.

 

Mladen Drijencic, der im Frühjahr 2015 den Head Coach-Posten übernommen hatte, hat in seiner bisherigen Amtszeit die EWE Baskets nun zum vierten Mal in Folge in die Playoffs geführt. „Ich freue mich über das Vertrauen in meine Arbeit. Ich bin sehr stolz, weiterhin Teil dieses Clubs sein zu dürfen“, so Drijencic.

 

Srdjan Klaric, sportlicher Leiter der EWE Baskets, nutzte die Gelegenheit, um die Hauptrunde Revue passieren zu lassen: „Wir haben unter schwierigen Bedingungen mit Doppelbelastung unser Saisonziel erreicht. Das Verletzungs-Pech hat uns verfolgt. Mit Beginn der Playoffs haben wir drei verletzte Spieler. Bei Durand Scott wissen wir innerhalb der kommenden Tage nach weiteren Untersuchungen, wie die Prognose sein wird. Ob er im Verlauf der Playoffs eingreifen kann, hängt davon ab, wie weit wir kommen. Maxime De Zeeuw hat nun eine endgültige Diagnose bekommen, und wird am Freitag am Meniskus operiert.“

 

Gegen die zweitplatzierten Berliner gehen die an Nummer sieben gesetzten Oldenburger mit dem nötigen Respekt aber durchaus selbstbewusst in die Best of Five-Serie, die mit einem Auswärtsspiel in Berlin am Samstag, 5. Mai (Tipoff 18.15 Uhr, live auf SPORT1) startet.

 

„Wenn die Playoffs beginnen, dann ist jeder einzelne noch ein Stückchen mehr fokussiert“, sagte Rickey Paulding, Kapitän der EWE Baskets und Teamkollege Karsten Tadda ergänzte: „Wir müssen schauen, dass Berlin nicht sein gewohntes Angriffs-Spiel aufziehen kann. Der Schlüssel zum Sieg wird für uns vor allem in der Defensive liegen. Immerhin sind beide Spiele in der Hauptrunde knapp ausgegangen.“

1